Jamonera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Serrano-Schinken in der Jamonera

Unter Jamonera versteht man das in Spanien heimische spezielle Schinken-Holzgestell, mit dem sich die bekannten Serrano-Schinken und Jamón Ibérico im Ganzen einspannen, präsentieren und aufbewahren lassen. Die Schinken werden dazu aus der Keule mit dem Eisbeinstück und der Pfote zugeschnitten. Der Knochen bleibt enthalten. Der Jamonera hält das Stück in der idealen Position für den fachgerechten, sehr dünnen Schnitt des Schinkens. Das dünnere Ende - mit der nach oben weisenden Klaue - befindet sich dabei in der erhöhten Position. Er besteht zum einen aus dem, oft aus edlen Hölzern geformten Fuß sowie den Halterungen mit Stellschrauben, meist aus Edelstahl. Das dazugehörige spezielle, sehr scharfe und mit einer langen, flexiblen Klinge ausgestattete Messer nennt sich Jamonero. Die Person, die den Schinken schneidet, nennt man den Cortador. Es gibt in Spanien amtlich geprüfte Cortadores, die auch Wettbewerbe veranstalten.