Jan-Louwers-Stadion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jan Louwers Stadion
Jan-Louwers-Stadion
Die Haupttribüne des Jan-Louwers-Stadion
Daten
Ort NiederlandeNiederlande Eindhoven, Niederlande
Koordinaten 51° 24′ 42,5″ N, 5° 28′ 45,6″ O51.4117944444445.4793222222222Koordinaten: 51° 24′ 42,5″ N, 5° 28′ 45,6″ O
Eröffnung 9. September 1934
Erstes Spiel FC Eindhoven - Ajax Amsterdam 2:8
Renovierungen 1994, 1997
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 4.500
Verein(e)

FC Eindhoven

Das Jan-Louwers-Stadion ist ein Fußballstadion in der südniederländischen Stadt Eindhoven, Provinz Nordbrabant. Es wurde 1934 fertiggestellt und bietet derzeit 4.500 Zuschauern einen überdachten Sitzplätz, darunter 102 VIP-Plätze und 40 Arbeitsplätze für die Journalisten.[1] Hauptnutzer des Stadions ist der Erstdivisionär FC Eindhoven.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Stadion im südlichen Stadtteil Stratum wurde in den 1930er Jahren durch die Stadt Eindhoven gebaut, um dem Fußballclub FC Eindhoven eine neue Heimstatt für seine Heimspiele zu geben. Eingeweiht wurde es am 9. September 1934 mit einem Spiel zwischen dem FC und Ajax Amsterdam, das die Gastgeber mit 2:8 verloren. Um das Stadion am Aalsterweg entstand in den folgenden Jahrzehnten ein Sportpark, in dem auch ein Indoor-Sportzentrum und die Felder der Hockeyvereine Oranje Zwart und EMHC angesiedelt sind.

Ursprünglich bestand das Oval aus zwei Tribünen an der West- und Südseite. Erst 1997 wurde die Osttribüne errichtet. Ebenfalls 1997 wurde das Stadion nach dem niederländischen Fußballspieler Jan Louwers benannt, der zwischen 1952 und 1955 beim FC Eindhoven spielte und den Verein 1954 zu seiner einzigen niederländischen Meisterschaft führte. Seit der Saison 2006/07 tragen die vier Tribünen die Namen der ehemaligen Spieler Noud van Melis, Dick Snoek, Frans Tebak und Henk Bloemers des FC Eindhoven.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. fussballtempel.net: Liste niederländischer Stadien