Jan Bulis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TschechienTschechien Jan Bulis Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. März 1978
Geburtsort Pardubice, Tschechoslowakei
Größe 183 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #38
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1996, 2. Runde, 43. Position
Washington Capitals
Spielerkarriere
bis 1994 HC Pardubice
1994–1995 Kelowna Spartans
1995–1997 Barrie Colts
1997–2001 Washington Capitals
2001–2006 Montréal Canadiens
2004–2005 HC Pardubice
2006–2007 Vancouver Canucks
2007–2011 Atlant Mytischtschi
seit 2011 HK Traktor Tscheljabinsk

Jan Bulis (* 18. März 1978 in Pardubice, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Eishockeyspieler, der seit 2011 beim HK Traktor Tscheljabinsk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Jan Bulis begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Jugend des tschechischen Erstligisten HC Pardubice, in der er bis 1994 aktiv war. Anschließend spielte er ein Jahr lang für die Kelowna Spartans in der British Columbia Hockey League, ehe der Angreifer von 1995 bis 1997 für die Barrie Colts in der kanadischen Top-Juniorenliga Ontario Hockey League auf dem Eis stand. In dieser Zeit wurde er im NHL Entry Draft 1996 in der zweiten Runde als insgesamt 43. Spieler von den Washington Capitals ausgewählt, für die er in der Saison 1997/98 sein Debüt in der National Hockey League gab. In seinem Rookiejahr erzielte der Linksschütze in 48 Spielen insgesamt 16 Scorerpunkte, darunter fünf Tore. In seinen insgesamt vier Jahren im Franchise der Washington Capitals spielte der Tscheche zudem für das OHL-Team Kingston Frontenacs und Washingtons Farmteams, die Cincinnati Cyclones aus der International Hockey League sowie die Portland Pirates aus der American Hockey League.

Im März 2001 wurde Bulis zu den Montréal Canadiens transferiert, für die er die folgenden fünf Spielzeiten lang in der NHL aktiv war. Einzig während des Lockouts in der NHL-Saison 2004/05 spielte er in seiner tschechischen Heimat beim HC Pardubice aus der Extraliga. Mit der Mannschaft, in deren Nachwuchs er Eishockey spielen gelernt hatte, wurde der Center Tschechischer Meister. Nachdem er in der Saison 2006/07 für die Vancouver Canucks in der NHL gespielt hatte, wechselte Bulis anschließend zurück nah Europa, wo er bis 2011 für Atlant Mytischtschi, zunächst in der russischen Superliga und ab der Saison 2008/09 in der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga spielte.

Im Sommer 2011 wechselte er innerhalb der KHL zum HK Traktor Tscheljabinsk.

International[Bearbeiten]

Für Tschechien nahm Bulis an der Weltmeisterschaft 2006, sowie den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1995–96 Barrie Colts OHL 59 29 30 59 22 7 2 3 5 2
1996–97 Barrie Colts OHL 64 42 61 103 42 9 3 7 10 10
1997–98 Kingston Frontenacs OHL 2 0 1 1 0 12 8 10 18 12
1997–98 Portland Pirates AHL 3 1 4 5 12
1997–98 Washington Capitals NHL 48 5 11 16 18
1998–99 Washington Capitals NHL 38 7 16 23 6
1998–99 Cincinnati Cyclones IHL 10 2 2 4 14
1999–00 Washington Capitals NHL 56 9 22 31 30
2000–01 Portland Pirates AHL 4 0 2 2 0
2000–01 Washington Capitals NHL 39 5 13 18 26
2000–01 Montreal Canadiens NHL 12 0 5 5 0
2001–02 Montreal Canadiens NHL 53 9 10 19 8 6 0 0 0 6
2002–03 Montreal Canadiens NHL 82 16 24 40 30
2003–04 Montreal Canadiens NHL 72 13 17 30 30 11 1 1 2 4
2004–05 HC Moeller Pardubice EL (Cz) 45 24 25 49 113 16 7 4 11 43
2005–06 Montreal Canadiens NHL 73 20 20 40 50 6 1 1 2 2
2006–07 Vancouver Canucks NHL 79 12 11 23 70 12 1 1 2 2
2007–08 Chimik Moskowskaja Oblast RSL 57 17 31 48 106 5 0 0 0 4
2008–09 Atlant Mytischtschi KHL 35 9 8 17 16
2009–10 Atlant Mytischtschi KHL 56 25 18 43 68 4 1 2 3 4
2010–11 Atlant Mytischtschi KHL 42 14 15 29 62 24 4 6 10 26
NHL gesamt 552 96 149 245 268 35 3 3 6 14
KHL geasmt 133 48 41 89 156 28 5 8 13 30

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]