Jan Hrdina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TschechienTschechien Jan Hrdina Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 5. Februar 1976
Geburtsort Hradec Králové, Tschechoslowakei
Größe 180 cm
Gewicht 89 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1995, 5. Runde, 128. Position
Pittsburgh Penguins
Spielerkarriere
bis 1994 HC Hradec Králové
1994–1996 Seattle Thunderbirds
1996 Spokane Chiefs
1996–1997 Cleveland Lumberjacks
1997–1998 Syracuse Crunch
1998–2003 Pittsburgh Penguins
2003–2004 Phoenix Coyotes
2004 New Jersey Devils
2004–2005 HC Rabat Kladno
2005–2006 Columbus Blue Jackets
2006 HIFK Helsinki
2006–2007 HV71
2007 TPS Turku
2007–2009 HV71

Jan Hrdina (* 5. Februar 1976 in Hradec Králové, Tschechoslowakei) ist ein ehemaliger tschechischer Eishockeyspieler, der während seiner aktiven Karriere unter anderem für die Pittsburgh Penguins, Phoenix Coyotes, New Jersey Devils und Columbus Blue Jackets in der National Hockey League gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Hrdina stammt aus dem Nachwuchs des HC Hradec Králové und entschied sich 1994 zu einem Wechsel nach Nordamerika. Dort spielte er zwischen 1994 und 1996 in der Western Hockey League für die Seattle Thunderbirds und Spokane Chiefs. Während des NHL Entry Draft 1995 wurde er von den Pittsburgh Penguins in der fünften Runde an insgesamt 128. Stelle ausgewählt. 1996 erhielt Hrdina seinen ersten Profivertrag bei den Cleveland Lumberjacks aus der International Hockey League. In der Saison 1997/98 ging er für die Syracuse Crunch in der American Hockey League aufs Eis. Zwischen 1998 und 2003 spielte er ausschließlich für die Pittsburgh Penguins in der National Hockey League und konnte seine Punkteausbeute bis 2002 auf 57 Scorerpunkte ausbauen.

Im März 2003 tauschten die Pittsburgh Penguins ihn zusammen mit François Leroux gegen Ramzi Abid, Dan Focht und Guillaume Lefebvre von den Phoenix Coyotes. Ein Jahr später, im März 2004, schickten ihn die Coyotes zu den New Jersey Devils, die dafür Michael Rupp und einen Draft-Pick erhielten.[1]

Während des Lockouts in der NHL-Saison 2004/05 kehrte Hrdina nach Europa zurück und spielte für den HC Kladno in der tschechischen Extraliga. Im August 2005 erhielt er einen Einjahres-Vertrag bei den Columbus Blue Jackets[1], für die er in 75 NHL-Partien 33 Scorerpunkte sammelte.

Nachdem er im Sommer 2006 keinen neuen NHL-Vertrag erhielt, wurde Hrdina am 28. August 2006 vom HV71 aus der Elitserien verpflichtet. Der Vertragsbeginn war auf den 18. Oktober 2006 datiert, so dass er einen steuervergünstigten Halbjahres-Vertrag erhielt. Daher absolvierte er zu Beginn der Saison 2006/07 einige Spiele für HIFK Helsinki aus der finnischen SM-liiga.[1] Nach Saisonende verlängerte er seinen Vertrag um zwei weitere Jahre. 2008 wurde er mit dem HV71 Schwedischer Meister.

Nachdem er in der Saison 2008/09 drei Spiele absolviert hatte, unterzog sich Hrdina aufgrund anhaltender Verletzungsprobleme einer Hüftoperation.[2] Seit der Operation hat Hrdina kein Eishockeyspiel mehr bestritten, hat seine Karriere aber nicht offiziell beendet.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1993–94 HC Hradec Králové Extraliga 23 1 6 7 0
1994–95 Seattle Thunderbirds WHL 69 41 59 100 79 4 0 1 1 8
1995–96 Seattle Thunderbirds WHL 30 19 28 47 37
Spokane Chiefs WHL 18 10 16 26 25 18 5 14 19 49
1996–97 Cleveland Lumberjacks IHL 68 23 31 54 82 13 1 2 3 8
1997–98 Syracuse Crunch AHL 72 20 24 44 82 5 1 3 4 10
1998-99 Pittsburgh Penguins NHL 82 13 29 42 40 13 4 1 5 12
1999–00 Pittsburgh Penguins NHL 70 13 33 46 43 9 4 8 12 2
2000–01 Pittsburgh Penguins NHL 78 15 28 43 48 18 2 5 7 8
2001–02 Pittsburgh Penguins NHL 79 24 33 57 50
2002–03 Pittsburgh Penguins NHL 57 14 25 39 34
Phoenix Coyotes NHL 4 0 4 4 8
2003–04 Phoenix Coyotes NHL 55 11 15 26 30
New Jersey Devils NHL 13 1 6 7 10 5 2 0 2 2
2004–05 HC Radat Kladno Extraliga 23 4 3 7 38 7 3 3 6 4
2005–06 Columbus Blue Jackets NHL 75 10 23 33 78
2006–07 HIFK Helsinki SM-liiga 10 2 6 8 22
HV71 Elitserien 41 7 19 26 66 14 2 8 10 82
2007–08 TPS Turku SM-liiga 4 0 1 1 2
HV71 Elitserien 51 18 24 42 60 17 6 1 7 53
2008–09 HV71 Elitserien 3 0 0 0 0
Extraliga gesamt 46 5 9 14 38 7 3 3 6 4
SM-liiga gesamt 14 2 7 9 25
Elitserien gesamt 95 25 43 68 126 31 8 9 17 135
WHL gesamt 117 70 103 173 141 22 5 15 20 57
IHL gesamt 68 23 31 54 82 13 1 2 3 8
AHL gesamt 72 20 24 44 82 5 1 3 4 10
NHL gesamt 513 101 196 297 341 45 12 14 26 24

International[Bearbeiten]

Vertrat Tschechien bei:

Jahr Team Veranstaltung GP G A Pts PIM
1994 Tschechien EJC 5 1 1 2 0
1995 Tschechien WJC 7 2 1 3 4
2002 Tschechien Oly 4 0 0 0 0
2002 Tschechien WC 7 2 1 3 12
Junioren gesamt 12 3 2 5 4
Herren gesamt 11 2 1 3 12

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Jan Hrdina # - C. tsn.ca, 5. September 2007, abgerufen am 4. Januar 2011 (englisch).
  2. Vaclav Jáchim: Jan Hrdina je už víc než rok bez hokeje, po potížích s kyčlí se snaží o brzký návrat. hokej.cz, 18. November 2009, abgerufen am 4. Januar 2011 (tschechisch).

Weblinks[Bearbeiten]