Jan Koblasa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jan Koblasa, 2012
Drei Stehende in Lübeck
Arabella in Lübeck

Jan Koblasa (* 5. Oktober 1932 in Prag, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Bildhauer, Maler, Graphiker, Autor philosophischer Essays und Hochschullehrer.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Koblasa absolvierte sein Studium von 1952 bis 1958 an der AVU Prag. Anschließend ging er für einige Jahre ins Exil nach Italien.

Von 1969 bis 1997 hatte er den Lehrstuhl für Bildhauerei an der Muthesius Hochschule Kiel inne.

Gemeinsam mit Jaroslav Vožniak, Bedřich Dlouhý und Karel Nepraš gründete er die Künstlergruppe „Šmidrové“. [1]

Seit 2002 ist er Honorarprofessor an der AVU Prag.

Koblasa hatte Ausstellungen in vielen Ländern der Erde. Seine Werke wurden von mehr als 30 Museen und Sammlungen angekauft.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Klassenarbeit echt wahr. Jan Koblasa und seine Klasse für Bildhauerei und Absolventen der Muthesius-Hochschule für Kunst und Gestaltung, Kiel; 5. Oktober bis 17. November 1996, Landeskulturzentrum Salzau. [Hrsg.: Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein und Muthesius-Hochschule, Fachhochschule für Kunst und Gestaltung, Kiel]. Mit Texten von Gisela Böhrk u.a. Ed. Salzau, [Salzau] 1996; ISBN 3-926048-34-4

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jaroslav Vožniak
  2. Bílka
  3. Universitätskirche (Kiel)
  4. Universitätskirche (Kiel)

Weblinks[Bearbeiten]