Jan Peider Danz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jan Peider Danz (* um 1575 in Zuoz; † 20. Juli 1620 in Teglio; auch Johann Peter Danz) war ein Schweizer reformierter Pfarrer.

Leben[Bearbeiten]

Jan Peider Danz wurde um das Jahr 1575 in Zuoz, einer Gemeinde im Schweizer Kanton Graubünden, geboren. Er besuchte in den Jahren 1590 bis 1594 die Zürcher Lateinschule. Anschliessend studierte er an der Universität Basel Philosophie und Theologie. 1596 schloss er das Studium mit Erlangen des Bachelor-Grades ab. Ab 1597 war er Lehrer in seiner Heimatstadt. Im nächsten Jahr verlieh ihm die Universität Basel den Magister-Grad.

In Chur nahm man Danz 1600 in die evangelisch-rätische Synode auf. Damit verbunden durfte er in Celerina als Pfarrer dienen, doch schon im nächsten Jahr wechselte er zu Teglio. Im Zuge der Bündner Wirren jedoch wurde Danz am 20. Juli 1620 in Teglio ermordet.

Literatur[Bearbeiten]