Jan Siberechts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viehweide mit zwei schlafenden Hirtinnen, 3. Drittel 17. Jahrhundert

Jan Siberechts (* 1627 in Antwerpen; † 1703 in London) war ein flämischer Landschaftsmaler.

Leben[Bearbeiten]

Siberechts war der Sohn eines gleichnamigen Bildhauers. Er war 1648 - 1649 Mitglied der Lukasgilde seiner Heimatstadt und machte sich in der Folgezeit einen Namen in Flandern. 1670 ging er nach London, wo er erfolgreich war und 1703 verstarb.

Im Jahre 2011 entdeckte die Kuratorin einer Ausstellung von niederländischen Zeichnungen in Hamburg nach Rücksprache mit dem RKD, dem Rijksbureau voor Kunsthistorische Documentatie, daß eine 86,5 x 51,7 cm große Naturstudie aus der Hamburger Kunsthalle eine Vorstudie zu einem Gemälde Siberechts aus dem Jahre 1772 ist.[1]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Lebenslauf, Erfolge, Bedeutung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jan Siberechts – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Neues Selbstbewusstsein durch eigene Schätze in FAZ vom 5. Juli 2011, Seite 36