Jan Zdeněk Bartoš

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jan Zdeněk Bartoš (* 4. Juni 1908 in Dvůr Králové; † 1. Juni 1981) war ein böhmischer Komponist.

Bartos lernte das Geigenspiel in Hradec Králové. Mit einem kleinen Musikensemble heuerte er bei der französischen Kreuzfahrtgesellschaft Messageries Maritimes in Marseille an und bereiste das gesamte Mittelmeer, den Fernen Osten und andere Teile der Welt. Nach seiner Rückkehr nach Prag studierte er die Musikkunst bei Otakar Šin und Jaroslav Křička.

Seit 1956 arbeitete er beim tschechischen Ministerium für Schule und Unterricht als Leiter eines Ensembles und lehrte am Prager Konservatorium Komposition und Musiktheorie.

Er komponierte zwei Opern (Das verwunschene Schloss, 1951 und Sturm auf den Himmel, 1955) und eine Operette, vier Sinfonien, Kammermusik, mehrere Kantaten, Liederzyklen und Schauspielmusiken.

Quelle[Bearbeiten]

  • Gracián Černušák, Bohumír Štědroň, Zdenko Nováček (Hrsg.): Československý hudební slovník. Band I: A-L. Státní hudební vydavatelství, Prag 1963. (Tschechoslowakischer Musiklexikon)

Weblinks[Bearbeiten]