Jana Hora

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jana Hora

Jana Hora-Goosmann (Jana Hora) (* 8. Dezember 1967 in Prag, Tschechoslowakei) ist eine deutsche Schauspielerin.

Jana Hora-Goosmann erhielt ihre Ausbildung an der Schauspielschule des Theaters der Keller in Köln. Fast zehn Jahre später nutzte sie eine längere Drehpause, um in Los Angeles erneut Schauspielunterricht zu nehmen. Seit den 1990er Jahren ist sie in zahlreichen deutschen Fernsehfilmen und -serien zu sehen. Viele Zuschauer verbinden mit Jana Hora-Goosmann die Polizistin Stefanie Vorath aus der RTL-Serie Die Wache. Auf ihrer Vita finden sich zum Beispiel der Tatort oder auch die mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Mini-Serie Im Angesicht des Verbrechens unter der Regie von Dominik Graf. Junge Zuschauer kennen sie auch als Doris Engel, die Lehrerin aus der Jugendserie Das Haus Anubis, die von 2009 bis 2012 für Nickelodeon in Belgien produziert wurde.

Im Dezember 2012 erschien im Eigenverlag ihr Debütroman Wenn einer geht, folgen alle anderen. Nach ihrer Hochzeit im Oktober 2011 führt die Schauspielerin den Doppelnamen Jana Hora-Goosmann.

Seit Juni 2014 schreibt sie in ihrem Blog Trötgedanken – Schlaflos in Berlin eine wöchentliche Kolumne über Anekdoten und Gedanken von A-Z.[1]

Filmografie[Bearbeiten]

Theater[Bearbeiten]

  • Millowitsch Theater
  • Bühne 48 Köln
  • BKA Luftschloss Berlin
  • Theater der Keller Köln

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Trötgedanken - Schlaflos in Berlin, abgerufen am 7. Juli 2014

Weblinks[Bearbeiten]