Jane Alexander

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jane Alexander (2008)

Jane Alexander (geborene: Jane Quigley; * 28. Oktober 1939 in Boston, Massachusetts) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Jane Alexander begann nach ihrer Schauspielausbildung 1966 mit ihrer Arbeit am Theater in Washington, D.C. 1969 gab sie im Boxerdrama Die große weiße Hoffnung ihr Broadwaydebüt, für das sie mit einem Tony Award ausgezeichnet wurde. Sie spielte die Rolle der Eleanor Backman auch ein Jahr später an der Seite von James Earl Jones in der Verfilmung von Martin Ritt, für die sie ihre erste Oscarnominierung erhielt. Im weiteren Verlauf ihrer Karriere wurde sie drei weitere Male für den Oscar nominiert und erhielt sechs weitere Tony-Award-Nominierungen.

Alexander ist gleichermaßen in Fernseh- wie Kinoproduktionen zu sehen und ihre Filmografie umfasst mehr als 60 Werke.

1993 wurde sie von US-Präsident Bill Clinton zur Direktorin des National Endowment for the Arts ernannt, was sie bis 1997 blieb.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Spielfilme[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Jane Alexander: Command Performance: An Actress in the Theater of Politics. 1. Auflage. Public Affairs, 30. Mai 2000, ISBN 978-1891620065, S. 335.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jane Alexander – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien