Jane Denvil Lynch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jane Denvil Lynch (* 7. Juli 1941) ist eine britische Autorin. Unter dem Pseudonym „Jane Gaskell“ hat sie einige Bücher in den Bereichen der Fantasy und Esoterik verfasst. Ihr erstes Werk (Strange Evil, 1957) schrieb sie als Schülerin im Alter von vierzehn Jahren. Sie ist entfernt mit der bekannten Autorin Elizabeth Gaskell verwandt. Außerdem ist sie die Drehbuchautorin von All Neat in Black Stockings.

Cija[Bearbeiten]

Mit der Fantasy-Reihe (The Serpent, Atlan, The City und Some Summer Lands) um die Thronerbin Cija hat Gaskell ihr bisher eindrucksvollstes Werk abgeliefert. Cija wird in ihrer Heimat als Göttin verehrt, doch da die Soldaten der Königin, ihrer Mutter, den Invasoren aus dem Norden unterliegen, muss Cija als Geisel am weiteren Verlauf des Feldzugs teilnehmen, der das geheimnisvolle Atlantis zum Ziel hat. So bald das Heer der Invasoren in das südliche Reich eindringt, wird Cija als Geisel überflüssig und hat von da an viele Härten zu erleiden. Die reichen von kleinen Demütigungen und Beleidigungen hin zu Vergewaltigung und Todesgefahr. Mit dieser Opferperspektive und dem ungewöhnlichen Schauplatz hat die Autorin das Genre um eine originelle Facette bereichert. Autoren wie China Miéville beziehen sich aus diesem Grund positiv auf ihr Werk.

Bibliographie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1957 Strange Evil
  • 1963 The Serpent (dt. Der Turm der Göttin, Der Drache)
  • 1964 The Shiny Narrow Grin
  • 1965 Atlan (dt. Im Reich der Atlantiden)
  • 1966 The City (dt. Im Land der Affenmenschen)
  • 1968 All Neat in Black Stockings
  • 1969 King's Daughter
  • 1972 Summer Coming
  • 1977 Some Summer Lands (dt. Die Länder des Sommers)
  • 1985 The Dragon (dt. Der Drache)
  • 1990 Sun Bubble

Weblinks[Bearbeiten]