Jane Stuart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jane Stuart

Lady Jane Stewart, genannt La Belle Ecossaise (* 1520 in Schottland; † 1563 in Paris) war Gouvernante der schottischen Königin Maria Stuart, sowie Mätresse des französischen König Heinrich II.

Leben[Bearbeiten]

Jane Stewart war eine uneheliche Tochter des schottischen König James IV. Stuart und seiner Geliebten Agnes Stewart, Tochter von Sir James Stewart, 1. Earl of Buchan. Sie heiratete 1537 Sir Malcolm Fleming, 3. Lord Fleming (Haus Fleming), dieser fiel in der Schlacht bei Pinkie Cleugh am 10. September 1547. Aus dieser Ehe hatte sie zwei Töchter:

  • Margaret (* vor 1542−1584)
∞ 1548 Robert Graham, Lord Graham
∞ 1549 Thomas Erskine, Master of Erskine
∞ 1557 John Stewart, 4. Earl of Atholl

Lady Jane wurde von der Königinwitwe Marie de Lothringen-Guise zur Gouvernante der kleinen schottischen Königin Maria Stuart und ihrer gleichaltrigen Tochter Mary ernannt. 1548 begleitete sie die junge Königin nach Frankreich und zog die Gunst des damaligen französischen König auf sich. Durch die Affäre mit Heinrich II. gebar sie einen Sohn:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]