Janet Tashjian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Janet S. Tashjian (* 29. Juni 1956 in Providence, Rhode Island) ist eine US-amerikanische Kinder- und Jugendbuchautorin.

Leben[Bearbeiten]

Janet Tashjan wuchs in Boston, Massachusetts auf. Sie besuchte das Emerson College und machte dort einen Abschluss in Kreativem Schreiben; zuvor hatte sie auch Journalismus und Philosophie an der University of Rhode Island studiert, dann in der freien Wirtschaft gearbeitet und danach weite Reisen mit ihrem späteren Mann Doug unternommen.

In deutscher Sprache ist ihr Buch Tage mit Eddie oder Was ist schon normal erschienen, das - aus der Sicht einer etwa Zwölfjährigen - das Leben mit einem geistig behinderten Zwillingsbruder beschreibt, ferner Alle Chancen für Paula, Die Welt, wie Larry sie sieht und Cinnamon Girl. Janet und ihre Familie, die nach Jahren des „Nomadenlebens“ in Boston lebt, haben eine Auszeichnung der Kennedy-Stiftung für ihre Arbeit mit geistig behinderten Menschen erhalten.

Werke[Bearbeiten]

  • 1997: Tru Confessions
  • 1999: Multiple Choice
  • 2001: The Gospel According to Larry
  • 2003: Fault Line
  • 2004: Vote for Larry
  • 2008: Larry and the Meaning of Life
  • 2010: My Life as a Book
  • 2011: My Life as a Stuntboy
  • 2012: For What It's Worth

Weblinks[Bearbeiten]