Jani Lajunen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Jani Lajunen Eishockeyspieler
Jani Lajunen
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 16. Juni 1990
Geburtsort Espoo, Finnland
Größe 185 cm
Gewicht 78 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2008, 7. Runde, 201. Position
Nashville Predators
Spielerkarriere
bis 2006 Kiekko-Vantaa
2006–2011 Espoo Blues
2011–2013 Milwaukee Admirals
2013 Peoria Rivermen
seit 2013 Växjö Lakers Hockey

Jani Lajunen (* 16. Juni 1990 in Espoo) ist ein finnischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2013 bei Växjö Lakers Hockey in der Svenska Hockeyligan unter Vertrag steht. Sein älterer Bruder Ville Lajunen ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Jani Lajunen begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Jugend des finnischen Zweitligisten Kiekko-Vantaa, für die er bis 2006 aktiv war. Anschließend wechselte er in die Nachwuchsabteilung des Erstligisten Espoo Blues, für deren Profimannschaft er in der Saison 2007/08- sein Debüt in der SM-liiga gab. Dabei blieb er punkt- und straflos.

Daraufhin wurde er im NHL Entry Draft 2008 in der siebten Runde als insgesamt 201. Spieler von den Nashville Predators ausgewählt. Zunächst spielte Lajunen weiterhin für die Espoo Blues in der SM-liiga, für die er in der Saison 2008/09 in 25 Spielen zwei Scorerpunkte, darunter ein Tor, erzielte. Zudem stand der Linksschütze in dieser Spielzeit in zwei Spielen für die finnische U20-Nationalmannschaft in der zweitklassigen Mestis auf dem Eis, in denen er vier Scorerpunkte, darunter zwei Tore, erzielte.

Zur Saison 2011/12 wurde Lajunen von den Nashville Predators nach Nordamerika beordert, wo er für deren Farmteam Milwaukee Admirals in der American Hockey League spielte. Am 19. Februar 2013 wurde er im Austausch für Scott Ford zu den St. Louis Blues transferiert.

Nach Auslaufen seines NHL-Einstiegsvertrags im Frühsommer 2013 kehrte Lajunen nach Europa zurück und wurde von Växjö Lakers Hockey aus der Svenska Hockeyligan verpflichtet.

International[Bearbeiten]

Für Finnland nahm Lajunen auf Juniorenebene an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2008 sowie den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2009 und 2010 teil. Auf Seniorenebene vertrat der Stürmer sein Heimatland erstmals bei der Weltmeisterschaft 2011 und sicherte sich mit Suomi die Goldmedaille. Zu diesem Erfolg hatte Lajunen mit zwei Treffern und einer Torvorlage in vier Begegnungen beigetragen.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

SM-liiga-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 4 132 17 22 39 84
Playoffs 3 23 3 4 7 14

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]