Janine Kitzen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Janine Kitzen (2011)

Janine Kitzen (* 1. März 1978 in Kerkrade (Niederlande)[1]) ist eine niederländische Opernsängerin in der Stimmlage Sopran. Sie ist insbesondere für ihren Koloraturgesang bekannt.

Werdegang[Bearbeiten]

Mit zehn Jahren sang Janine Kitzen ihr erstes öffentliches Solo unter Leitung von André Rieu.[2] Kitzen studierte Sologesang am Konservatorium Maastricht. Nach Abschluss des Studiums im Jahr 2001 führte sie ihre Ausbildung im Rahmen eines Ein-Jahres-Programms am Konservatorium Brabant in Tilburg fort.

Während ihres Gesangsstudiums spielte sie Hauptrollen in Opern, Operetten und Musicals, darunter Bastienne in Mozarts Oper Bastien und Bastienne.[3] Im Jahr 1998 erreichte sie den ersten Platz im Fernsehwettbewerb Una Voce Particolare.

Ihre bedeutendste Hauptrolle war die der Christine in Andrew Lloyd Webbers Das Phantom der Oper im SI-Centrum in Stuttgart.[3] Außerdem trat als Zerlina der Monschau Opera Air Classic 2010 in der Oper Don Giovanni von Mozart auf.[4]

Aufnahmen[Bearbeiten]

Nach der TV-Show Una Voce Particolare nahm sie eine CD als Teil des Quartetts Luxus auf, veröffentlichte ihre erste Single "Only Love" und erstellte eine Solo-CD "My Musical Diary" mit Klangkombinationen aus den Bereichen Musical und Pop.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kitzen, Janine. KGV, 19. Dezember 2010, abgerufen am 29. September 2013 (niederländisch).
  2. Janine Kitzen: DE CHARME VAN JANINE KITZEN. 25. September 2004, abgerufen am 29. November 2013 (niederländisch).
  3. a b Jürgen Brand: Eine Holländerin spielt die Christine Daaé im "Phantom der Oper". Stuttgarter Zeitung, 20. Dezember 2002, abgerufen am 29. November 2013 (zitiert auf musical-cast.de).
  4. P.St.: Monschau-Klassik: Für Janine Kitzen wird ein Traum war. Aachener Zeitung, 27. April 2010, abgerufen am 29. November 2013.
  5. Allmusic.com Janine Kitzen (englisch)