Janne Niinimaa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Janne Niinimaa Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. Mai 1975
Geburtsort Raahe, Finnland
Größe 185 cm
Gewicht 100 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1993, 2. Runde, 36. Position
Philadelphia Flyers
Spielerkarriere
bis 1993 Kärpät Oulu
1993–1996 Jokerit Helsinki
1996–1998 Philadelphia Flyers
1998–2003 Edmonton Oilers
2003–2006 New York Islanders
2004–2005 Kärpät Oulu
Malmö Redhawks
2006 Dallas Stars
2006–2007 Montréal Canadiens
2007–2008 HC Davos
2008–2009 SCL Tigers
2009–2010 HV71 Jönköping
2010–2011 Luleå HF
seit 2011 Rapperswil-Jona Lakers

Janne Henrik Niinimaa (* 22. Mai 1975 in Raahe) ist ein finnischer Eishockeyspieler, der seit November 2011 bei den Rapperswil-Jona Lakers in der Schweizer National League A unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Niinimaa begann seine Karriere in der finnischen SM-Liiga bei Jokerit Helsinki. Beim NHL Entry Draft 1993 wurde als 36. in der zweiten Runde von den Philadelphia Flyers gezogen. Er verbrachte noch drei Spielzeiten in Helsinki und wechselte dann 1996 nach Nordamerika zu den Philadelphia Flyers (NHL). In seiner ersten NHL-Saison erhielt er einen Platz im All-Rookie-Team. Von den Flyers wurde er in der Saison 1997/98 zu den Edmonton Oilers getauscht. 2001 konnte er am NHL-All-Star-Spiel teilnehmen. Er spielte für die Oilers bis zur Saison 2002/03, in der er zu den New York Islanders getauscht wurde. 2004/05 kehrte er nach Finnland zurück und spielte für die Oulun Kärpät, mit denen er den finnischen Meistertitel erreichen konnte. Außerdem spielte er in dieser Saison in Malmö, Schweden. Nach dem Lockout kehrte er zu den New York Islanders zurück, die ihn in der Saison 2005/06 zu den Dallas Stars tauschten. Am 30. September 2006 wechselte Niinimaa im Tausch gegen Mike Ribeiro zu den Canadiens de Montréal, allerdings konnte er sich dort nicht durchsetzen und wurde nur in 41 Spielen eingesetzt. Er bekam keinen neuen Vertrag in der NHL und wechselte deshalb vor der Spielzeit 2007/08 zum Schweizer Rekordmeister HC Davos. Da sein Vertrag beim HCD nicht verlängert wurde und er zunächst keinen neuen Arbeitgeber fand, hielt er sich in Finnland bei Oulun Kärpät fit. Am 27. November 2008 wurde er von den SCL Tigers bis Jahresende unter Vertrag genommen, um den verletzten Curtis Murphy zu ersetzen.[1]

Im August 2009 wurde Niinimaa vom HV71 für ein Jahr unter Vertrag genommen. Ein Jahr später wechselte er nach Auslaufen des Vertrages innerhalb der Elitserien zu Luleå HF. Seit November 2011 steht er bei den Rapperswil-Jona Lakers in der Schweizer National League A zunächst für einen Monat unter Vertrag.[2]

International[Bearbeiten]

Niinimaa spielte 1998 und 2002 bei den Olympischen Winterspielen und konnte bei der Weltmeisterschaft 1995 mit Finnland Gold gewinnen.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 10 741 54 265 319 733
Playoffs 8 59 3 21 24 60

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. hockeyfans.ch, SCL:Niinimaa kommt, Zeiter bleibt
  2. lakers.ch, Janne Niinimaa kommt nach Rapperswil

Weblinks[Bearbeiten]