Japanische Brailleschrift

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Japanische Brailleschrift ist eine Version der Brailleschrift, die für die Japanische Sprache entworfen wurde. Auf Japanisch wird es als tenji (点字), wörtlich Punktzeichen, bezeichnet. Diese wurde 1890 von Kuraji Ishikawa (石川倉次) entworfen und 1901 im japanischen Amtsanzeiger veröffentlicht.

Zeichentabelle[Bearbeiten]

Tabelle mit den Bildungsregeln für die Hiragana.
-Reihe a
Punkt 1
i
Punkte 1, 2
u
Punkte 1, 4
e
Punkte 1, 2, 4
o
Punkte 2, 4
Dies sind die Grundvokale.
-Reihe ka
Punkte 1, 6
ki
Punkte 1, 2, 6
ku
Punkte 1, 4, 6
ke
Punkte 1, 2, 4, 6
ko
Punkte 2, 4, 6
In der -Reihe wird zur Grundreihe der sechste Punkt verwendet.
-Reihe sa
Punkte 1, 5, 6
shi
Punkte 1, 2, 5, 6
su
Punkte 1, 4, 5, 6
se
Punkte 1, 2, 4, 5, 6
so
Punkte 2, 4, 5, 6
In der -Reihe wird zur Grundreihe der fünfte und sechste Punkt verwendet.
-Reihe ta
Punkte 1, 3, 5
chi
Punkte 1, 2, 3, 5
tsu
Punkte 1, 3, 4, 5
te
Punkte 1, 2, 3, 4, 5
to
Punkte 2, 3, 4, 5
In der -Reihe wird zur Grundreihe der dritte und fünfte Punkt verwendet.
-Reihe na
Punkte 1, 3
ni
Punkte 1, 2, 3
nu
Punkte 1, 3, 4
ne
Punkte 1, 2, 3, 4
no
Punkte 2, 3, 4
In der -Reihe wird zur Grundreihe der dritte Punkt verwendet.
-Reihe ha
Punkte 1, 3, 6
hi
Punkte 1, 2, 3, 6
fu
Punkte 1, 3, 4, 6
he
Punkte 1, 2, 3, 4, 6
ho
Punkte 2, 3, 4, 6
In der -Reihe wird zur Grundreihe der dritte und sechste Punkt verwendet.
-Reihe ma
Punkte 1, 3, 5, 6
mi
Punkte 1, 2, 3, 5, 6
mu
Punkte 1, 3, 4, 5, 6
me
Punkte 1, 2, 3, 4, 5, 6
mo
Punkte 2, 3, 4, 5, 6
In der -Reihe wird zur Grundreihe der dritte, fünfte und sechste Punkt verwendet.
-Reihe ya
Punkte 3, 4
yu
Punkte 3, 4, 6
yo
Punkte 3, 4, 5
In der -Reihe werden die Zeichen der Grundreihe nach ganz unten verschoben und der vierte Punkt zugefügt.
-Reihe ra
Punkte 1, 5
ri
Punkte 1, 2, 5
ru
Punkte 1, 4, 5
re
Punkte 1, 2, 4, 5
ro
Punkte 2, 4, 5
In der -Reihe wird zur Grundreihe der fünfte Punkt verwendet.
-Reihe wa
Punkt 3
wi
Punkte 2, 3
we
Punkte 2, 3, 5
wo
Punkte 3, 5
In der -Reihe werden die Zeichen der Grundreihe nach ganz unten verschoben.
Tabelle für zusätzliche Zeichen
Nasallaut sokuon Längenzeichen Komma Punkt Fragezeichen Ausrufezeichen Mittenpunkt
n
Punkte 3, 5, 6

Punkt 2

Punkte 2, 5

Punkte 5, 6

Punkte 2, 5, 6

Punkte 2, 6

Punkte 2, 3, 5

Punkt 5


Tabelle für Diakritika und yōon
dakuten () dakuten+
Punkt 5Punkte 1, 6
In der ersten Zelle wird der nur fünfte Punkt verwendet
(Im Beispiel: )
handakuten () handakuten+
Punkt 6Punkte 1, 3, 6
In der ersten Zelle wird der nur sechste Punkt verwendet
(Im Beispiel: )
yōon yōon+
Punkt 4Punkte 1, 6
In der ersten Zelle wird der nur vierte Punkt verwendet
(Im Beispiel: きゃ(kya)→(ka))
dakuten + yōon dakuten+yōon+
Punkte 4, 5Punkte 1, 6
In der ersten Zelle wird der vierte und fünfte Punkt verwendet
(Im Beispiel: ぎゃ(gya)→きゃ(kya)→(ka))
handakuten + yōon handakuten+yōon+
Punkte 4, 6Punkte 1, 3, 6
In der ersten Zelle wird der vierte und sechste Punkt verwendet
(Im Beispiel: ぴゃ(pya)→ひゃ(hya)→(ha))

Rechtschreibung[Bearbeiten]

Im Allgemeinen wird Japanische Braille genauso geschrieben wie gedrucktes Japanisch in Kana. Es gibt allerdings einige wichtige Unterschiede:

  • Im gedruckten Japanischen haben die Partikel wa und e ihre historische Schreibung als は ha und へ he bewahrt, dagegen werden sie in Braille gemäß ihrer Aussprache mit ⠄ wa und ⠋ e geschrieben.
  • Langes ō und ū werden in Braille immer durch ein ⠒ (chōon), ausgedrückt, während im Hiragana die Schreibungen ou, oo und uu gebräuchlich sind.
  • Da es durch das Fehlen von Kanji schwierig ist, Wortgrenzen zu identifizieren, werden Leerzeichen zur Trennung von Worten verwendet. In unmittelbarer Nachbarschaft von Satzzeichen und vor Partikeln werden diese aber nicht verwendet. So wird der Satz 今日は朝からよく晴れて sinngemäß als „kyōwa asakara yoku harete iru.“ übertragen. Außerdem trennt ein Leerzeichen die Bestandteile von Eigennamen voneinander.

Siehe auch[Bearbeiten]