Jarrod Skalde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Jarrod Skalde Eishockeyspieler
Jarrod Skalde
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 26. Februar 1971
Geburtsort Niagara Falls, Ontario, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1989, 2. Runde, 26. Position
New Jersey Devils
Spielerkarriere
1987–1990 Oshawa Generals
1990–1991 Belleville Bulls
1991–1993 New Jersey Devils
1993 Mighty Ducks of Anaheim
1993–1994 San Diego Gulls
1994–1995 Las Vegas Thunder
1995–1997 Saint John Flames
1997–1998 San Jose Sharks
1998 Chicago Blackhawks
Dallas Stars
1998–1999 Kentucky Thoroughblades
1999–2000 Utah Grizzlies
2000 Atlanta Thrashers
2000–2001 Orlando Solar Bears
2001–2002 Chicago Wolves
2002 Philadelphia Phantoms
2002–2003 Lausanne HC
2003–2004 Utah Grizzlies
2004 Springfield Falcons
2004–2005 Utah Grizzlies
2005–2006 Leksands IF
2007–2008 Bloomington PrairieThunder

Jarrod Janis Skalde (* 26. Februar 1971 in Niagara Falls, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler. Während seiner Karriere spielte er unter anderem für die New Jersey Devils, Mighty Ducks of Anaheim, Calgary Flames, San Jose Sharks, Dallas Stars, Chicago Blackhawks, Atlanta Thrashers und Philadelphia Flyers in der National Hockey League. Seit Juli 2013 ist er Assistenztrainer der Norfolk Admirals in der American Hockey League.

Karriere[Bearbeiten]

Nach einer erfolgreichen vierjährigen Jugendkarriere bei den Oshawa Generals und Belleville Bulls aus der Ontario Hockey League von 1987 bis 1991, die mit dem Gewinn des Memorial Cup, der Meisterschaft der Canadian Hockey League, gekrönt wurde, wechselte Skalde nach Abschluss der OHL-Saison 1990/91 ins Profilager zu den New Jersey Devils, die ihn im NHL Entry Draft 1989 in der zweiten Runde an 26. Stelle ausgewählt hatten.

Der Stürmer konnte sich bei den Devils aber ebenso wenig im NHL-Stammkader durchsetzen wie bei seinen späteren Stationen in Anaheim, Calgary, San Jose, Dallas, Chicago, Atlanta und Philadelphia, sondern musste sich zumeist mit Einsätzen in den Farmteams, die den hochklassigen Minor Leagues, der American Hockey League und International Hockey League, angehörten, begnügen. Zu den meisten seiner 115 NHL-Einsätze kam er während der Saison 1997/98, als er für die San Jose Sharks, Dallas Stars und Chicago Blackhaws zu insgesamt 30 Einsätzen, davon 22 für San Jose, kam und dabei elf Punkte sammelte, davon zehn bei San Jose.

Zur Saison 2002/03 orientierte sich Skalde erstmals nach Europa und spielte für den HC Lausanne in der NLA. Er kehrte aber nach nur 23 Spielen nach Nordamerika zurück. Sein zweites Engagement in Europa hatte er in der Saison 2005/06, als er in Schweden bei Leksands IF spielte.

Nachdem er seine aktive Laufbahn zum Saisonende 2007/08 bei den Bloomington PrairieThunder in der International Hockey League beendet hatte, übernahm er zur folgenden Saison die Leitung der Mannschaft. In den Spielzeiten 2008/09 und 2009/10 verfehlte Bloomington Prairie Thunder den Einzug in die Play-offs. Im August 2010 wurde er als Cheftrainer der Cincinnati Cyclones vorgestellt.[1]

Zur Saison 2013/14 nahm Skalde ein Angebot der Norfolk Admirals aus der American Hockey League an, um dort als Assistenztrainer zu fungieren.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 7 115 13 21 34 62
Playoffs

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cyclones Name Jarrod Skalde Head Coach