Jasmin Glaesser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jasmin Glaesser (* 8. Juli 1992 in Port Coquitlam) ist eine kanadische Radrennfahrerin, die auf Bahn und Straße aktiv ist.

2010 wurde Jasmin Glaesser zweifache kanadischer Meisterin der Juniorinnen, im Straßenrennen und im Einzelzeitfahren. Im Jahr darauf errang sie in der Mannschaftsverfolgung gemeinsam mit Laura Brown und Stephanie Roorda die Goldmedaille bei den Panamerikanischen Radmeisterschaften. Beim Lauf des Bahnrad-Weltcups 2012 in London belegte sie gemeinsam mit Gillian Carleton und Tara Whitten Platz zwei in der Mannschaftsverfolgung. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2012 in Melbourne wurde Glaesser Vize-Weltmeisterin im Punktefahren und Dritte in der Mannschaftsverfolgung, gemeinsam mit Tara Whitten und Gillian Carleton.

Bei den Olympischen Spielen 2012 in London errang Jasmin Glaesser gemeinsam mit Gillian Carleton und Tara Whitten die Bronzemedaille in der Mannschaftsverfolgung. Bei den Bahn-Weltmeisterschaften in Minsk im Jahr darauf belegte Glaesser gemeinsam mit Laura Brown und Gillian Carleton in der Mannschaftsverfolgung Rang drei.

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]