Jason Mewes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jason Mewes im Rahmen der Wizard World Convention 2004.

Jason Edward Mewes (* 12. Juni 1974 in Highlands, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Größere Bekanntheit erlangte Mewes vor allem durch die Darstellung des Jay in den Low-Budget-Filmen der sogenannten New-Jersey-Reihe seines langjährigen Freundes und Geschäftspartners Kevin Smith. In den „New-Jersey-Filmen“ mimt Jason Mewes stets einen großmaulig angeberischen, jedoch unbedeutenden Drogendealer.

Mewes hatte über einen längeren Zeitraum – genauso wie viele der von ihm dargestellten Filmcharaktere – auch im wirklichen Leben Probleme mit Drogen, angefangen bei Marihuana, über Oxycodon bis zu Heroin. Sein Drogenkonsum belastete immer wieder die Dreharbeiten diverser Filmprojekte. Kevin Smith sagte, er habe während der Dreharbeiten zu dem Film Dogma nichts von der Heroinabhängigkeit seines Freundes gewusst, ihm sei dies erst Wochen nach Drehschluss bekannt geworden.

Mewes’ Drogenabhängigkeit führte dazu, dass er die Rolle des Arthur Brickman in Smiths Film Jersey Girl nicht annehmen konnte, da er polizeilich gesucht wurde, nachdem er seine Bewährungsauflagen wegen Drogenbesitz verletzt hatte. Stattdessen musste er sich einem Drogenentzug unterziehen und in mehreren Gerichtsverfahren verantworten.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]