Javier Colon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Javier Colon Im Januar 2012

Javier Colon (* 29. April 1978 in Hartford, Connecticut) ist ein US-amerikanischer R&B- und Soul-Sänger. Er gewann 2011 die erste Staffel von The Voice.

Leben[Bearbeiten]

Javier Colon ist väterlicherseits dominikanischer und mütterlicherseits puerto-ricanischer Abstammung. Er ging auf die Frank Scott Bunnell High School in Stratford, Connecticut, wo er anfing Songs zu schreiben. Danach machte er einen Abschluss an der University of Hartford.

Karriere[Bearbeiten]

Musikalische Anfänge[Bearbeiten]

Während des Studiums war Colon als Sänger in der Soulband EmcQ tätig. Als die Band eine Show für das Soultrio Soullive eröffneten, war der Gitarrist des Trios von Colons Gesang beeindruckt und schlug ihm seinen Freund Derek Trucks vor, der zur Zeit einen Sänger für seine Band The Derek Trucks Band suchte. Nach seinem Studium trat er der Band im August 2000 bei. Nachdem er fast zwei Jahre mit der Band tourte, verließ er sie im April 2002, um eine Solokarriere zu starten.

Im Jahre 2003 veröffentlichte er bei Capitol Records sein Debütalbum mit den Namen Javier. Das Album und die erste Single Crazy waren mäßig erfolgreich. Sein zweites Studioalbum Left of Center hingegen konnte kaum Aufmerksamkeit erwecken und erreichte nicht einmal die Billboard 200. Selbstständig veröffentlichte er 2010 sein drittes Werk, die Extended Play The Truth - Acoustic.

Durchbruch mit The Voice[Bearbeiten]

2011 nahm er an der amerikanischen Version von The Voice teil, bei welcher er auch gewann. Seine Sieger-Single Stitch by Stitch wurde von Rodney "Darkchild" Jerkins produziert und schaffte es bis in die Top 20 der Billboard Hot 100. Im selben Jahr veröffentlichte er bei Universal Republic Records sein drittes Album Come Through for You. Unter anderem sind Künstler wie Natasha Bedingfield oder Adam Levine, welcher übrigens Colons Coach in der Castingshow The Voice war, auf dem Album zu hören. Ein halbes Jahr später kündigte Colon den Abschied bei der Plattenfirma an.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen Anmerkungen
US CA
2003 Javier 91
(... Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. August 2003
2006 Left of Center Erstveröffentlichung: 2006
2011 Come Through for You 134
(... Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. November 2011

EPs[Bearbeiten]

  • 2010: The Truth - Acoustic EP
  • 2011: A Very Acoustic Christmas

Singles[Bearbeiten]

Liste der Lieder, die eine Chartplatzierung erreicht haben, mit Javier Colon als Leadsänger.
Jahr Titel Chartpositionen Anmerkungen
US CA
2003 Crazy
Javier
95
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2003
2011 Time After Time 65
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2011
Angel 64
(1 Wo.)
82
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2011
Fix You 52
(2 Wo.)
72
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2011
Stitch by Stitch 17
(2 Wo.)
26
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2011
Man in the Mirror 45
(1 Wo.)
66
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2011
(mit Adam Levine)
  • Die Singles aus dem Jahr 2011 sind Coverversionen von The Voice