Jay Pandolfo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jay Pandolfo Eishockeyspieler
Jay Pandolfo
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 27. Dezember 1974
Geburtsort Winchester, Massachusetts, USA
Größe 185 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1993, 2. Runde, 32. Position
New Jersey Devils
Spielerkarriere
1989–1992 Burlington High School
1992–1996 Boston University
2004–2005 EC Red Bull Salzburg
1996–2010 New Jersey Devils
2010 Springfield Falcons
2011–2012 New York Islanders
2013 Boston Bruins

Jason Paul Pandolfo (* 27. Dezember 1974 in Winchester, Massachusetts) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeyspieler italienischer Abstammung[1], der während seiner aktiven Laufbahn unter anderem für die New Jersey Devils, New York Islanders und Boston Bruins in der National Hockey League gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Pandolfo spielte während seiner Juniorenzeit für die Boston University in der National Collegiate Athletic Association unter anderem mit Mike Grier und Chris Drury zusammen. Die New Jersey Devils wählten ihn im NHL Entry Draft 1993 in der zweiten Runde an 32. Position aus. 1996 holten die Devils ihn in ihr Farmteam, zu den Albany River Rats in die American Hockey League

In der Saison 1996/97 debütierte Pandolfo in der NHL. Auch wenn es Pandolfo nie auf mehr als 27 Punkte in einer Saison brachte, war er eine Stütze seiner Mannschaft. Seine Stärken lagen in der Defensivarbeit. Besonders positiv fiel dabei die Fairness auf, denn er hatte in keiner Spielzeit mehr als 23 Strafminuten gesammelt. Er half den Devils bei ihren beiden Stanley-Cup-Siegen 2000 und 2003. Seine Spielweise brachte ihm auch eine Nominierung für die Frank J. Selke Trophy ein.

1999 spielte er für die Vereinigten Staaten bei der Eishockeyweltmeisterschaft. Nachdem die Saison 2004/05 streikbedingt abgesagt wurde, absolvierte er 19 Spiele für den EC Red Bull Salzburg in der Österreichischen Eishockey-Liga.

Nach der Saison 2009/10 wurde sein noch laufender Vertrag bei den New Jersey Devils aufgelöst und Pandolfo ausbezahlt. Pandolfo war zunächst einige Zeit vereinslos, ehe er im November 2010 von den Springfield Falcons aus der American Hockey League für ein Try-out verpflichtet wurde. Nach zwölf AHL-Spielen mit sechs Scorerpunkten wurde sein Engagement bei den Falcons im Dezember 2010 bereits wieder beendet. Im September 2011 nahm Pandolfo am Trainingslager der New York Islanders teil, bei denen er rund einen Monat später einen Kontrakt für die Saison 2011/12 erhielt. Im Februar 2013 wurde er von den Boston Bruins unter Vertrag genommen. Nach dem Saisonende 2012/13 beendete der US-Amerikaner seine aktive Laufbahn.

Auch sein Bruder Mike Pandolfo spielte in der NHL.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1989/90 Burlington High School High-MA 23 33 30 63 18
1990/91 Burlington High School High-MA 20 19 27 46 10
1991/92 Burlington High School High-MA 20 35 34 69 14
1992/93 Boston University Hockey East 37 16 22 38 16
1993/94 Boston University Hockey East 37 17 25 42 27
1994/95 Boston University Hockey East 20 7 13 20 6
1995/96 Boston University Hockey East 39 38 29 67 6
1995/96 Albany River Rats AHL 5 3 1 4 0 3 0 0 0 0
1996/97 New Jersey Devils NHL 46 6 8 14 6 6 0 1 1 0
1996/97 Albany River Rats AHL 12 3 9 12 0
1997/98 New Jersey Devils NHL 23 1 3 4 4 3 0 2 2 0
1997/98 Albany River Rats AHL 51 18 19 37 24
1998/99 New Jersey Devils NHL 70 14 13 27 10 7 1 0 1 0
1999/00 New Jersey Devils NHL 71 7 8 15 4 23 0 5 5 0
2000/01 New Jersey Devils NHL 63 4 12 16 16 25 1 4 5 0
2001/02 New Jersey Devils NHL 65 4 10 14 15 6 0 0 0 0
2002/03 New Jersey Devils NHL 68 6 11 17 23 24 6 6 12 2
2003/04 New Jersey Devils NHL 82 13 13 26 14 5 0 0 0 0
2004/05 EC Red Bull Salzburg EBEL 19 5 7 12 2
2005/06 New Jersey Devils NHL 82 10 10 20 16 9 1 4 5 0
2006/07 New Jersey Devils NHL 82 13 14 27 8 11 1 0 1 4
2007/08 New Jersey Devils NHL 54 12 12 24 22 5 0 0 0 2
2008/09 New Jersey Devils NHL 61 5 5 10 10 7 1 0 1 0
2009/10 New Jersey Devils NHL 52 4 5 9 6
2010/11 Springfield Falcons AHL 12 2 4 6 4
2011/12 New York Islanders NHL 62 1 2 3 8
2012/13 Boston Bruins NHL 18 0 0 0 2
High-MA gesamt 63 87 91 178 42
Hockey East gesamt 133 78 89 167 55
AHL gesamt 80 26 33 59 28 3 0 0 0 0
NHL gesamt 899 100 126 226 164 131 11 22 33 12
EBEL gesamt 19 5 7 12 0

International[Bearbeiten]

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
1994 USA U20-WM 7 0 0 0 2
1999 USA WM 2 0 0 0 0
Junioren gesamt 7 0 0 0 2
Herren gesamt 2 0 0 0 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. italiansrus.com, Italian Hockey Players - Complete List