Jazeera Airways

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jazeera Airways
Jazeera Airways Airbus A320 Nussbaumer.jpg
IATA-Code: J9
ICAO-Code: JZR
Rufzeichen: JAZEERA
Gründung: 2005
Sitz: Kuwait
Drehkreuz:

Flughafen Kuwait

Heimatflughafen:

Flughafen Kuwait

Flottenstärke: 7
Ziele: nationale und internationale Ziele

Jazeera Airways ist eine kuwaitische Billigfluggesellschaft mit Sitz in der Hauptstadt Kuwait.

Geschichte[Bearbeiten]

Jazeera Airways wurde 2005 in Kuwait gegründet. Offiziell ist sie eine Billigfluggesellschaft. Bereits im Jahr 2004 gab es Ideen, eine weitere Fluggesellschaft in Kuwait, neben Kuwait Airways, zu gründen. Ein Jahr später wurden die Gedanken umgesetzt und die Airline erreichte binnen kurzer Zeit einen Rekord an Einnahmen. Jazeera Airways ist eine der wenigen sogenannten „Low-Cost“-Airlines in den arabischen Staaten. Zu 30 Prozent ist die Boodai Group Besitzer, private Besitzer haben jedoch 70 Prozent. Seit 2005 werden ausschließlich Airbus A320 eingesetzt, die laut Jazeera Airways „nach dem gleichen Konzept wie die Lufthansa gewartet werden“.[1] Kurz- bis Mittelstrecken sind die Haupteinnahmen der Fluglinie.

Im Mai 2015 wurde bekannt das Jazeera Airways ein eigenes Terminal am Flughafen Kuwait bauen will. Grund dafür ist das geplante Wachstum der Airline und der Schließung der Basis in Dubai durch die dortige Regierung; die Kapazitäten sind am Flughafen in Kuwait, bereits stark überlastet. Der Bau des neuen Terminals soll rund 33 Millionen Dollar kosten. Die Gespräche mit der Regierung laufen bereits. [2]

Ziele[Bearbeiten]

Planmäßig fliegt Jazeera ausschließlich Ziele auf dem Asiatischen Kontinent und Ägypten (insbesondere Arabische Welt) an.

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Mai 2015 besteht die Flotte der Jazeera Airways aus sieben Flugzeugen[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jazeera Airways: Wartung
  2. Jazeera Airways will eigenes Terminal bauen - aerotelegraph.com abgerufen am 16. Mai 2015
  3. ch-aviation.ch - Jazeera Airways (englisch) abgerufen am 9. Mai 2015

Weblinks[Bearbeiten]