JazzTimes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

JazzTimes ist ein US-amerikanisches Jazzmagazin, das mit 10 Ausgaben im Jahr erscheint.

Die Zeitschrift wurde 1970 als „Radio Free Jazz“ von Ira Sabin begründet, dem Besitzer eines Schallplattenladens in Washington, D.C. (nebenbei auch Jazz-Schlagzeuger), als eine Art Mitteilungsblatt für Kunden. 1980 wurde die Zeitschrift in JazzTimes umbenannt. 1990 erfolgte ein weiterer Einschnitt mit dem Erscheinen unter einem professioneller aufgemachten Magazin-Layout. Im Magazin schreiben Jazzkritiker wie Nat Hentoff (mit einer Kolumne „Final Chorus“), Gary Giddins und Stuart Nicholson. Zu den regelmäßigen Kolumnen zählt ein Blindfold-Test „Before and After“. Die Zeitschrift erstellt jährlich Hörer- und Kritiker-Polls. Das Magazin gibt auch jährlich den Jazz Education Guide heraus.

Sitz der Zeitung ist Silver Spring in Maryland, wo sie auch jährlich ein Jazz Festival (das seit 2003 im September stattfindet) sponsert.

Angaben zur Zeitschrift[Bearbeiten]

  • JazzTimes. Jazztimes Publ., Silver Spring, Md. 1980 ff.

Weblinks[Bearbeiten]