Jean-Étienne-Marie Portalis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jean-Étienne-Marie Portalis (gemalt von Pierre Gautherot)

Jean-Étienne-Marie Portalis (* 1. April 1746 in Le Beausset; † 25. August 1807 in Paris) war ein französischer Jurist, Rechtsphilosoph und Minister für religiöse Angelegenheiten.

Biographie[Bearbeiten]

Portalis war maßgeblich an der Ausarbeitung des Code Civil, einem Zivilgesetzbuch, beteiligt. Die Veröffentlichung des Codes im Jahre 1804 konnte er noch miterleben. Das Inkrafttreten im Jahre 1807 hat er unter Umständen auch noch zur Kenntnis genommen. Zu seiner Biographie sind nur unzuverlässige Quellen erhalten geblieben.

Ehrungen[Bearbeiten]

  • Träger des Grand-croix de la Légion d'honneur
  • Sein Grabstätte befindet sich im Panthéon von Paris

Weblinks[Bearbeiten]