Jean-Jacques Lamboley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean-Jacques Lamboley (* 10. August 1920 in Hericourt; † 20. Juli 1999 in Thonon-les-Bains) war ein französischer Radrennfahrer.

1941 belegte Jean-Jacques den dritten Platz bei der Polymultiplée. Von 1946 bis 1951 war er Profi-Radrennfahrer und konzentrierte sich auf Steherrennen. 1947 und 1948 wurde er in dieser Disziplin französischer Meister. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1947 in Paris wurde er Vize-Weltmeister der Profi-Steher, und im Jahr darauf errang er in Amsterdam den Weltmeistertitel. 1949 wurde er nochmals französischer Vizemeister der Steher.

Weblinks[Bearbeiten]