Jean-Pierre Dumont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Jean-Pierre Dumont Eishockeyspieler
Jean-Pierre Dumont
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. April 1978
Geburtsort Montreal, Québec, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #71
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1996, 1. Runde, 3. Position
New York Islanders
Spielerkarriere
1994–1998 Val-d'Or Foreurs
1998–2000 Chicago Blackhawks
2000–2006 Buffalo Sabres
2006–2011 Nashville Predators
2011–2012 SC Bern

Jean-Pierre „J. P.“ Dumont (* 1. April 1978 in Montreal, Québec) ist ein kanadischer Eishockeyspieler (Rechtsaußen), der zuletzt beim SC Bern in der National League A unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten]

Als Junior spielte er für die Val-d'Or Foreurs in der Quebec Major Junior Hockey League. Dumont wurde beim NHL Entry Draft 1996 von den New York Islanders an der dritten Stelle im gezogen. 1998 wurde er für Dmitri Nabokow und einen Draft-Pick zu den Chicago Blackhawks transferiert, bei denen er sein erstes NHL Spiel bestritten hat. In den zwei Jahren, in denen er für die Blackhawks aktiv war schaffte er den Durchbruch nicht und spielte in dieser Zeit auch bei den Portland Pirates in der American Hockey League sowie den Chicago Wolves und den Cleveland Lumberjacks in der International Hockey League.

Im März 2000 wurde er gemeinsam mit Doug Gilmour an die Buffalo Sabres abgegeben, im Gegenzug bekamen die Blackhawks Michal Grošek. Den Rest der Saison spielte er im AHL-Farmteam der Saberes, bei den Rochester Americans. Mit guten Leistungen empfahl er sich für die Sabres und so spielte er erstmals in der 2000/01 ausschließlich in der NHL. Mit seinen 51 Punkten war er der zweitbeste Scorer im Team und wurde im Laufe der Zeit zum Führungsspieler und, für kurze Zeit auch Mannschaftskapitän. Im Verlauf der Lockout-Saison war Dumont ab Februar 2005 für den SC Bern aus der National League A aktiv, für den er in 13 Partien neun Punkte erzielte.

Im August 2006 unterschrieb er einen Zwei-Jahres-Vertrag (2,25 Millionen US-Dollar pro Jahr) bei den Nashville Predators nachdem die Buffalo Sabres seine Forderung nach einer Gehaltserhöhung abgelehnt hatten (2,9 Millionen US-Dollar pro Jahr). In seiner ersten Saison für die Predators war er mit 66 Punkten nach Paul Kariya der zweitbeste Scorer im Team. Nachdem Paul Kariya im Juli 2007 seinen Vertrag in Nashville nicht verlängerte, übernahm Dumont den Posten des Assistenzkapitäns von Paul Kariya. In der Saison 2007/08 war er mit 29 Toren und 72 Punkten jeweils der Top-Scorer im Team. Im Februar 2008 unterschrieb Dumont einen Vier-Jahres-Vertrag (4 Millionen US-Dollar pro Jahr) bei den Predators.

Im Juni 2011 bezahlten die Nashville Predators seinen noch ein Jahr laufenden Vertrag vorzeitig aus, wodurch der Kanadier als Free Agent verfügbar wurde.[1] Rund vier Monate später erhielt Dumont einen Kontrakt beim SC Bern aus der National League A bis zum Saisonende 2011/12.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1994/95 Val-d'Or Foreurs QMJHL 48 5 14 19 24
1995/96 Val-d'Or Foreurs QMJHL 66 48 57 105 109 13 12 8 20 22
1996/97 Val-d'Or Foreurs QMJHL 62 44 64 108 88
1997/98 Val-d'Or Foreurs QMJHL 55 57 42 99 63 19 31 15 46 18
1998/99 Chicago Blackhawks NHL 25 9 6 15 10
1998/99 Portland Pirates AHL 50 32 14 46 39
1998/99 Chicago Wolves IHL 10 4 1 5 6
1999/00 Chicago Blackhawks NHL 47 10 8 18 18
1999/00 Cleveland Lumberjacks IHL 7 5 2 7 8
1999/00 Rochester Americans AHL 13 7 10 17 18 21 14 7 21 32
2000/01 Buffalo Sabres NHL 79 23 28 51 54 13 4 3 7 8
2001/02 Buffalo Sabres NHL 76 23 21 44 42
2002/03 Buffalo Sabres NHL 76 14 21 35 44
2003/04 Buffalo Sabres NHL 77 22 31 53 40
2004/05 SC Bern NLA 3 2 2 4 6 10 4 1 5 14
2005/06 Buffalo Sabres NHL 54 20 20 40 38 18 7 7 14 14
2006/07 Nashville Predators NHL 82 21 45 66 28 5 4 2 6 0
2007/08 Nashville Predators NHL 80 29 43 72 34 6 0 2 2 4
2008/09 Nashville Predators NHL 82 16 49 65 20
2009/10 Nashville Predators NHL 74 17 28 45 20 6 2 2 4 0
2010/11 Nashville Predators NHL 70 10 9 19 16 3 0 1 1 2
2011/12 SC Bern NLA 31 8 23 31 26 14 6 8 14 4
QMJHL gesamt 231 154 177 331 284 32 43 23 66 40
NHL gesamt 822 214 309 523 364 51 17 17 34 28
NLA gesamt 34 10 25 35 32 24 10 9 19 18

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. tsn.ca, PREDATORS BUY OUT DUMONT, MAKE HIM UNRESTRICTED FREE AGENT