Jean-Yves Calvez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean-Yves Calvez (* 3. Februar 1927 in Saint-Brieuc, Côtes-d’Armor; † 11. Januar 2010 in ) war ein französischer Jesuit und Sozialphilosoph.

Jean-Yves Calvez war Professor an der Abteilung für öffentliche Ethik am jesuitischen Centre Sèvres, am Institut d'études politiques de Paris sowie am Institut Catholique de Paris. Er war von 1967 bis 1971 Redakteur der jesuitischen Zeitschrift „Études“.

Von 1971 bis 1983 war er Assistent von Pedro Arrupe, dem Generaloberen des Jesuitenorden.

Schriften[Bearbeiten]

  • Karl Marx - Darstellung und Kritik seines Denkens, Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt, Walter Verlag, Olten und Freiburg im Breisgau, 1964 (Übersetzung La Pensée de Karl Marx (1956) von Theodor Sapper)

Weblinks[Bearbeiten]