Jean Alexander Heinrich Clapier de Colongue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jean Alexander Heinrich Clapier de Colongue

Jean Alexander Heinrich Clapier de Colongue, russisch Iwan Petrowitsch (de) Kolong (russisch Иван Петрович Колонг, wiss. Transliteration Ivan Petrovič Kolong; * 22. Februarjul./ 6. März 1839greg. in Dünaburg; † 13. Maijul./ 26. Mai 1901greg. in Sankt Petersburg) war ein russischer Gelehrter für Navigation und Generalmajor der russischen Armee.

Leben[Bearbeiten]

Er entstammte dem baltischen Adelsgeschlecht der Clapier de Colongue.

Er ist einer der Begründer der Theorie der Deviation des Magnetkompasses. Clapier de Colongue erfand 1875 den nach ihm benannten Deflektor. Außerdem erarbeitete er Richtlinien zur Kompensation von Schiffskompassen, die international Anerkennung fanden. Clapier de Colongue war Mitglied der russischen Akademie der Wissenschaften.

Literatur[Bearbeiten]

  • Dr. Robert Rosentreter, Dieter Flohr: Marinekalender der DDR 1989; Militärverlag der DDR, ISBN 3-327-00521-4 Seite 220

Weblinks[Bearbeiten]