Jean Bourgknecht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jean Bourgknecht

Jean Bourgknecht (* 16. September 1902 in Freiburg, Schweiz; † 23. Dezember 1964 ebenda, heimatberechtigt in Freiburg) war ein Schweizer Politiker (KCV).

Leben[Bearbeiten]

Bourgknecht gehörte von 1951 bis 1955 dem Nationalrat und ab 1956 dem Ständerat an. Im selben Jahr wurde er Präsident der Konservativ-Christlichsozialen Volkspartei (heute CVP). Er wurde am 17. Dezember 1959 in den Bundesrat gewählt, der erstmals nach der Zauberformel zusammengesetzt war. Während seiner Amtszeit stand er dem Finanz- und Zolldepartement vor. Er war Vizepräsident im Jahre 1962.

Bourgknecht erlitt im Mai 1962 einen Schlaganfall und konnte in der Folge weder sprechen noch schreiben. Am 3. September erklärten seine Angehörigen seinen Rücktritt per Ende Monat.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Philipp Etter Mitglied im Schweizer Bundesrat
1960–1962
Roger Bonvin