Jean Landry (Arzt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jean Baptiste Octave Landry de Thézillat

Jean Baptiste Octave Landry de Thézillat (* 10. Oktober 1826 in Limoges; † Oktober 1865 in Auteuil) war ein französischer Arzt.

Er beschrieb 1859 die nach ihm benannte Landry’sche Paralyse, eine Lähmungsform, die an den Beinen beginnt, sich allmählich weiter aufwärts ausbreitet und sich entweder in der entsprechenden umgekehrten Reihenfolge wieder zurückbildet oder aber zur tödlichen Atem-oder Schlucklähmung führt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Whonamedit - Jean Baptiste Octave Landry de Thézillat. In: whonamedit.com. Abgerufen am 27. Juli 2011.