Jean Scheyfve

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean Scheyfve (* 1515; † 13. Juli 1581 in Antwerpen) war von 1550 bis 1553 Botschafter von Karl V. bei Eduard VI. in England.

Leben[Bearbeiten]

Seine Eltern waren Jeanne van Berchem und Jean Scherfve. Er heiratete Genoveva von Hoogelande. Ihre Kinder waren Marguerite, Marie, Maximilien und Edward Scheyfve. Er erhielt an der Universität Löwen 1530 einen Doktorhut der Rechtswissenschaft. 1545 war Jean Scheyfve Bürgermeister von Antwerpen. Er war Herr von Sint-Agatha-Rode, Neten und Ottenburg. Er war Mitglied im Geheimen Rat, von 1557 bis 1579 Kanzler des Herzogtum Brabant.

Karl V. entsandte ihn im Mai 1550 als Ambassador to the Court of St James’s zu Eduard VI. nach England. [1] Als solcher berichtete er über die Krankheit und den Tod von Eduard VI., dass dieser Fieber hatte und Schwierigkeiten beim Atmen. Seine Diagnose war, dass der Druck auf die Organe auf der rechten Seite ein Gotteszeichen sei.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Queen Dowager to Jehan Scheyfve, September 1551, 26', Commercial Convention allowed merchants to proceed freely from this country to England with their merchandise
Vorgänger Amt Nachfolger
Jan van Crombach und Lancelot van Ursel Bürgermeister von Antwerpen
1545 mit Lancelot van Ursel
Michiel van der Heyden und Hendrik van Berchem
Juan III. de Silva Spanischer Botschafter im Vereinigten Königreich
1550–1553
Simon Renard
Charles II. de Lalaing
Jehan de Montmorency
Englebert van den Daele Kanzler von Brabant
1557–1579
Didier van t’Sestich (ou Sexagesius).