Jean de Garlande (Musiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean de Garlande (13. Jahrhundert) war ein Pariser Musiker, Autor mehrerer Abhandlungen über Musiktheorie und Polyphonie.

Es ist möglich, dass es sich bei Jean der Garlande tatsächlich um zwei verschiedene Personen handelt, einen Jean de Garlande, der um 1240 die Werke De plana musica und De mensurabili musica verfasste und der wohl nicht mit dem zur selben Zeit in Paris lehrenden Johannes de Garlandia identifizierbar ist[1], und ein anderer, der um 1300 eine Introduction à la musique verfasste. Letzterem wurde auch eine Introduction zugeschrieben, die aber tatsächlich eine Adaption einer Abhandlung von Philippe de Vitry war.

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. "Although several scholars ... have sought to identify him with the poet and grammarian Johannes de Garlandia (c1190-c1272), an Englishman also teaching in Paris, the important studies by Reimer and Rasch reject this idea" (New Grove zitiert nach Normdatensatz der Library of Congress)