Jeanne Baret

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jeanne Baret (Pseudonym Jean Baré) (* 27. Juli 1740; † 1807) war eine französische Naturforscherin.

Baret war Mitglied der zwischen 1766 und 1769 stattfindenden Expedition von Louis Antoine de Bougainville mit den Schiffen La Boudeuse und L’Étoile in den Südpazifik. Sie ist vermutlich die erste Frau, die die Welt umsegelt hat; mit Sicherheit ist sie die erste Frau, die als Mann verkleidet um die Welt segelte.

Sie heuerte, kurz bevor die Schiffe von Frankreich aus auf ihre Reise aufbrachen, als angeblicher Kammerdiener und Assistent des Botanikers der Expedition, Philibert Commerçon, an. Ihre Tarnung war notwendig, da seinerzeit die französische Marine die Anwesenheit von Frauen auf ihren Schiffen grundsätzlich verbot. Bougainville selbst bezeichnet Baret "als ausgezeichneten Botaniker, der Commerçon auch bei den schwierigsten Ausflügen mit großer Stärke und viel Mut begleitete".

Anscheinend bemerkte niemand aus der Besatzung, dass es sich um eine Frau handelte. Bougainville vermerkt in seinem Logbuch, dass die indigene Bevölkerung auf Tahiti sie sofort als Frau erkannte. Sie musste zurück auf das Schiff gehen, um sich vor den aufgeregten Tahitianern zu schützen.

Sie erzählte Bougainville, dass sie 26 oder 27 Jahre alt, elternlos und in Burgund geboren war. Sie begann, sich als Mann zu verkleiden, nachdem sie ein Gerichtsverfahren verloren hatte, das sie finanziell sehr unter Druck setzte, und arbeitete in Paris als Kammerdiener für einen Herrn. Sie hatte angeheuert, weil sie neugierig auf die Welt war.

Auf Mauritius trennten sich Baret und Commerçon von der Expedition und verblieben dort zur näheren Erforschung fast fünf Jahre auf der Insel, wo sie mehr als 6000 Pflanzenarten sammelten, die sich heute im Muséum national d’histoire naturelle befinden. Als ihr Begleiter krank wurde, sammelte und bestimmte Baret selbständig die Flora auf Mauritius. 1773 verstarb Commerçon, und Baret kehrte nach Paris zurück. Sie gliederte die auf der Reise gemachte Sammlung in die bereits von Commerçons aufgebaute französische Sammlung ein, dies war ein großer Beitrag zur Botanik.

In seinem vor der Reise aufgesetzten Testament überließ Commerçon seinen Haushalt und seine botanischen Sammlungen Jeanne Baret, damit sie geordnet an das königliche „Cabinet des Estampes“ gehen sollten. Es wird vermutet, dass Commerçon und Baret sich bereits vor der Reise kannten und Commerçon die Wahrheit über Barets Geschlecht kannte[1], und dass sie ein Paar waren.

Während mehr als 70 Pflanzen, Insekten und Mollusken nach Commerçon benannt wurden, die alle die Bezeichnung commersonii tragen, und die heute weltbekannten Bougainvillea-Arten nach dem Kommandanten der Expedition getauft wurden, erhielt Baret erst 2012 eine solche Ehrung: Auf Vorschlag der britischen Historikerin Glynis Ridley, die eine Studie über Baret verfasst hat[2], hat Eric Tepe, Professor für Biologie an der Universität Utah, ein neu entdecktes Nachtschattengewächs nach ihr auf den Namen Solanum baretiae benannt.[3][4]

Literatur[Bearbeiten]

  • Milbry Polk, Mary Tiegreen: Women of Discovery – A Celebration of intrepid Women who explored the World. Clarkson Potter, New York 2001 (auf Deutsch erschienen 2006 bei Frederking & Thaler als Frauen erkunden die Welt – Entdecken, forschen, berichten., ISBN 3-89405-520-0)
  • John Dunmore: Monsieur Baret, first woman around the world (1766–1768), Heritage press, Auckland 2002, ISBN 0908708548
  • Londa Schiebinger: Plants and Empire: Colonial Bioprospecting in the Atlantic World. Harvard University Press 2004, ISBN 978-0674014879
  • Glynis Ridley: The Discovery of Jeanne Baret: A Story of Science, the High Seas, and the First Woman to Circumnavigate the Globe, Crown Publishing Group, Dezember 2010

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Milbry Polk, Mary Tiegreen: Frauen Erkunden die Welt – Entdecken, Forschen, Berichten. S. 41
  2. Glynis Ridley: The Discovery of Jeanne Baret: A Story of Science, the High Seas, and the First Woman to Circumnavigate the Globe, Crown Publishing Group, Dezember 2010
  3. Tepe E, Ridley G, Bohs L: A new species of Solanum named for Jeanne Baret, an overlooked contributor to the history of botany. In: Pensoft Publishers (Hrsg.): PhytoKeys. 8, 2012, S. 37--47. doi:10.3897/phytokeys.8.2101. Abgerufen am 27. Januar 2012.
  4. http://www.history.com/news/2012/01/03/first-woman-to-circle-the-globe-honored-at-last/ abgerufen am 4. Januar 2012
    eurekalert.org vom 3. Januar 2012: Jeanne Baret, botanist and first female circumnavigator, finally commemorated in name of new species.