Jeanne C. Stein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jeanne C. Stein (* in San Diego) ist eine US-amerikanische Schriftstellerin von Urban Fantasy. Sie lebt mit ihrer Familie in Denver, Colorado.

Leben[Bearbeiten]

Stein wurde durch ihre Anna-Strong-Serie international bekannt. Ihr Debütroman The Becoming wurde im Dezember 2006 ein nationaler Bestseller. Blood Drive, der zweite in der Anna-Strong-Serie, wurde von Berkley im Juni 2007, Watcher, der dritte, im Dezember 2007 und der vierte, Legacy, im September 2008 veröffentlicht.

Sie hat auch eine Geschichte in einer Anthologie mit dem Titel Many Bloody returns, von Charlaine Harris und Toni LP Kelner geschrieben, das auf Platz 30 in der New York Times-Bestsellerliste landete. Eine zweite Kurzgeschichte, Lucky Better Than Good, erschienen in der Anthologie Am Schauplatz des Verbrechens. Sie gehört zu Horror Writers of America, und den RWA- und Rocky-Mountain-Fiction Writers. Sie wurde zur RMFW's Writer of the Year 2008 benannt. Der fünfte Roman von Jeane in der Anna Strong Serie wird im Herbst 2009 veröffentlicht, The Ghost of Leadville.

Werke[Bearbeiten]

  • Verführung der Nacht (2008)
  • Lockruf des Blutes (2008)
  • Dunkle Küsse (2009)
  • Der Kuss der Vampirin (August 2010)
  • Blutrotes Verlangen (Februar 2011)
  • Gesetz der Nacht (August 2011)

Weblink[Bearbeiten]