Jedi Mind Tricks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jedi Mind Tricks ist eine Hip-Hop-Gruppe aus Philadelphia, USA. Ihr Name leitet sich aus den Star Wars-Filmen ab, in denen die Jedi mit ihren Gedanken andere Lebewesen beeinflussen können. Jedi Mind Tricks besteht derzeit aus den MCs Vinnie Paz und Jus Allah. Bis 2011 gehörte außerdem Produzent Stoupe The Enemy of Mankind zur Gruppe. Das Duo (beziehungsweise Trio) gehört zu den prominentesten Vertretern des Hardcore-Hip-Hop im Philly-Underground, insbesondere durch ihr zweites Album Violent by Design, einer der bedeutendsten Independent-Platten des Genres.

Vinnie Paz und Stoupe sind außerdem Mitglieder des Projekts The Army Of The Pharaohs, zusammen mit 7l & Esoteric, Celph Titled, Apathy, Reef the Lost Cauze, Outerspace, Faez One, Des Devious, King Syze und Chief Kamachi.

Das Schriftzeichen, das von der Gruppe in ihrem Logo verwendet wird, ist das traditionelle chinesische Schriftzeichen 豐 (chinesisch  / Pinyin fēng ‚reichlich; groß; gutaussehend‘).

2011 verkündete Vinnie Paz, dass Produzent Stoupe the Enemy of Mankind die Gruppe verlassen habe, um sich anderen Musikprojekten zu widmen.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 1997: The Psycho-Social, Chemical, Biological & Electro-Magnetic Manipulation of Human Consciousness (Wiederveröffentlichung 2003 mit Bonus-Tracks)
  • 2000: Violent by Design (Wiederveröffentlichung 2004 als Deluxe Edition mit Bonus-Tracks und Video-DVD)
  • 2003: Visions of Gandhi
  • 2004: Legacy of Blood
  • 2006: Servants in Heaven, Kings in Hell
  • 2008: A History of Violence
  • 2011: Violence Begets Violence

EPs/Singles[Bearbeiten]

  • 1996: Amber Probe EP
  • 1999: Heavenly Divine
  • 2001: Retaliation
  • 2003: Animal Rap
  • 2003: Rise of the Machines (Remix)
  • 2003: Kublai Khan
  • 2003: Genghis Khan (Ft. Tragedy Khadafi)
  • 2004: Before the Great Collapse
  • 2005: The Age of Sacred Terror
  • 2006: Servants in Heaven Kings in Hell
  • 2006: Heavy Metal Kings

Projekte[Bearbeiten]

Unter der Bezeichnung "Jedi Mind Tricks presents..." sind erschienen:

  • 1998: Army of the Pharaohs - The Five Perfect Exertions (Single)
  • 2004: Outerspace - Outerspace (Album)
  • 2006: Vinnie Paz - The Sound and The Fury (Album)
  • 2006: Army of the Pharaohs - The Torture Papers (Album)
  • 2007: Army of the Pharaohs - Ritual of Battle (Album)
  • 2008: Doap Nixon - Sour Diesel (Album)
  • 2008: Outerspace - God's Fury (Album)
  • 2008: King Syze - Syzemology (Album)
  • 2008: King Syze - Labour Union (Album)
  • 2009: Jedi Mind Tricks - Greatest Features (Album)
  • 2010: Army of the Pharaohs - The Unholy Terror (Album)

Soloprojekte[Bearbeiten]

Hauptartikel: Vinnie Paz
  • 2005: Jus Allah - All Fates Have Changed (Album)

Filme[Bearbeiten]

  • 2008: Divine Fire: The Story of Jedi Mind Tricks

Weblinks[Bearbeiten]