Jeff Dahl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jeff Dahl (* 12. Juli 1955 in Stuttgart) ist ein US-amerikanischer Musiker und Sänger.

In Schwaben geboren, zog Dahl im Alter von fünf Jahren mit seiner Familie von Deutschland nach Hawaii. Seine erste Single "Rock N Roll Critic" veröffentlichte er im Jahr 1977. [1]

Dahl übernahm ab 1985 den Gesang bei der damals stilistisch einflussreichen Hardcore Punk-Band Angry Samoans und spielte mit Punklegenden wie Cheetah Chrome (Dead Boys) und Rikk Agnew (Adolescents) Platten ein.

Nach seiner Zeit bei den Angry Samoans war Jeff Dahl als Solokünstler unterwegs. Als solcher nahm er mehrere Soloalben und Singles auf, zeitweise als Jeff Dahl-Group bei der er u.a. mit Zepp Oberpichler zusammenarbeitete.

Dahl hat in seiner Karriere bis heute an rund 26 LPs sowie nahezu 100 Singles mitgearbeitet, von denen heute viele Sammlerobjekte sind, da sie mit vielen verschiedenen Underground-Größen des Hardcore/Punk-Spektrums aufgenommen wurden.[2] Er tourte ausgiebig und arbeitete an Studio-Produktion in den Vereinigten Staaten , Europa und Japan.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1990: I Kill Me Triple X 51041-1
  • 1991: Ultra Under Triple X 51049-1
  • 1992: Wicked Triple X 51091-2
  • 1993: Wasted Remains of a Disturbing Childhood Triple X 51127-1
  • 1995: Bliss Triple X 51191-1

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.oocities.org/thedirtonline/wwjd.html
  2. http://www.discogs.com/artist/Jeff+Dahl