Jeff Kinney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jeff Kinney

Jeffrey Patrick „Jeff“ Kinney (* 19. Februar 1971 in Fort Washington, Maryland, USA) ist ein US-amerikanischer Gamedesigner und Autor von Kinderbüchern.

Leben[Bearbeiten]

Jeff Kinney wurde am 19. Februar 1971 geboren und besuchte die Bishop McNamara High School in Forestville (Maryland) und er wuchs nicht weit von der Crossland High School in Fort Washington (Maryland) auf. Er besuchte die University of Maryland, College Park in den frühen 90ern. Am College erschuf er den Comic Igdoof, der in der Campus-Zeitung, The Diamondback, abgedruckt wurde. Im Jahr 1998 begann er Ideen zu einer Comicbuch-Reihe Gregs Tagebuch zu entwickeln, die inzwischen acht Bände umfasst.

2009 wurde Kinney im Time-Magazin in der Liste der „100 einflussreichsten Personen der Welt“ geführt.[1] Ebenfalls im Jahr 2009 wurde ihm die Kalbacher Klapperschlange und der Buchliebling für Gregs Tagebuch verliehen.

Er lebt in Plainville im US-Bundesstaat Massachusetts[2] mit seiner Frau Julie und den zwei Söhnen Will und Grant.[3]

Bücher[Bearbeiten]

Igdoof[Bearbeiten]

  • Igdoof! (1998)
  • Igdoof and Enemies (1998)
  • Igdoof's Dream (1998)

Gregs Tagebuch[Bearbeiten]

  •  Jeff Kinney: Von Idioten umzingelt!. In: Gregs Tagebuch. 1, Baumhaus Verlag, 2008 (Originaltitel: Diary of a Wimpy Kid, übersetzt von Collin McMahon), ISBN 978-3-8339-3632-6.
  •  Jeff Kinney: Gibt's Probleme. In: Gregs Tagebuch. 2, Baumhaus Verlag, 2008 (Originaltitel: Diary of a Wimpy Kid - Rodrick Rules, übersetzt von Collin McMahon), ISBN 978-3-8339-3633-3.
  •  Jeff Kinney: Jetzt reicht's!. In: Gregs Tagebuch. 3, Baumhaus Verlag, 2009 (Originaltitel: Diary of a Wimpy Kid: The Last Straw, übersetzt von Collin McMahon), ISBN 978-3-8339-3634-0.
  •  Jeff Kinney: Ich war's nicht!. In: Gregs Tagebuch. 4, Baumhaus Verlag, 2010 (Originaltitel: Dog Days, übersetzt von Collin McMahon), ISBN 978-3-8339-3635-7.
  •  Jeff Kinney: Endlich berühmt!. Gregs Filmtagebuch. Wie Greg zum Filmstar wurde. Baumhaus Verlag, 2010 (Originaltitel: The Wimpy Kid Movie Diary, übersetzt von Collin McMahon), ISBN 978-3-8339-3639-5.
  •  Jeff Kinney: Meine besten Freunde!. Freundetagebuch mit vielen Fragen an dich. Baumhaus Verlag, 2010 (Originaltitel: The Wimpy Kid Friends Diary, übersetzt von Collin McMahon), ISBN 978-3-8339-3638-8.

Außerdem erschienen von ihm der 5.,6.,7. und 8. Teil der Reihe:

Hörbücher[Bearbeiten]

Am 20. Juli 2009 kündigte 20th Century Fox eine Filmadaptation von Kinneys Bücherserie Diary of a Wimpy Kid an. Das ursprüngliche geplante Startdatum 2. April 2010 wurde verschoben. Der Film kam am 19. März 2010 in die US-amerikanischen Kinos.[4] Seit dem 16. Juni 2011 läuft Teil 2 in den Deutschen Kinos: Gregs Tagebuch 2 – Gibt´s Probleme? (Originaltitel: Diary of a wimpy kid 2 – Rodrick Rules), in welchem er auch einen Gastauftritt als Holly Hills Vater hat.

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. F. Simpson: The 2009 TIME 100: Jeff Kinney. In: Time magazine. Vom 30. April 2009.
  2. Author Jeff Kinney biography and book list.
  3. Biografie bei Barnes & Noble
  4. Zachary Gordon cast as "Wimpy Kid". Bei: Reuters. 24. Juli 2009.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jeff Kinney – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien