Jeff Kober

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jeff Kober (* 18. Dezember 1953 in Billings, Montana, USA) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Wegen seines markanten Gesichts spielt er des Öfteren die Rolle von Bösewichten wie Mörder oder Drogendealer. Seine erste Rolle als Schauspieler hatte er 1985 in V – Die außerirdischen Besucher kommen. Danach folgten Auftritte in verschiedenen Fernsehserien, bspw. 1985 in Ein Engel auf Erden. Von 1986 bis 1987 war er in sieben Folgen der Serie Falcon Crest zu sehen. Von 1988 bis 1991 übernahm er eine tragende Rolle in der Fernsehserie China Beach.

Auch die Rollen in Film- bzw. Kinoproduktionen nahmen zu. Die erste wohl auffällige Filmrolle hatte er neben Lou Diamond Phillips in Pentagramm – Die Macht des Bösen[1] (1990). Weitere Kino-Auftritte hatte er neben Vin Diesel in Extreme Rage (2003) oder in The Hills Have Eyes 2 (2007).

Kober trat auch in vielen weiteren Fernsehserien auf z. B. in Ein Engel auf Erden, Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI, Star Trek: Raumschiff Voyager, Buffy – Im Bann der Dämonen, Charmed – Zauberhafte Hexen oder Criminal Minds. Bis heute ist er seit Mitte der 1990er Jahre vor allem als Gastdarsteller in den unterschiedlichsten Serien aktiv. Eine für ihn seltene wiederkehrende Rolle hatte Kober in den Jahren 2009 bis 2011 in Sons of Anarchy inne. Seit 2014 spielt er in The Walking Dead die Rolle des Joe.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Filme

Fernsehserien

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jeff Kober in: Horror Films of the 1990s, von John Kenneth Muir, McFarland, 2011, Seite 82