Jeff Monson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jeff Monson
Monson am 5. September 2007

Monson am 5. September 2007

Daten
Kampfname The Snowman
Größe 176 cm
Gewicht 110 kg
Nationalität US-Amerikaner
Geburtsdatum 18. Januar 1971
Kämpft aus Coconut Creek, Florida (USA)
Geburtsort Saint Paul, Minnesota (USA)
Team American Top Team
Kampfstil Grappling
MMA-Statistik
Siege 42
KO 2
Aufgabe 26
Punkte 14
Andere 0
Niederlagen 11
KO 2
Aufgabe 2
Punkte 7
Andere 0

Jeffrey William Monson (* 18. Januar 1971 in Saint Paul, Minnesota) ist ein US-amerikanischer Kampfsportler und Mixed-Martial-Arts-Kämpfer.[1] Er gewann zweimal die ADCC Submission Grappling World Championship und eine Weltmeisterschaft im No-Gi Brazilian Jiu Jitsu. Im MMA kämpft er im Schwergewicht, in Grappling-Wettkämpfen auch in höheren Klassen wie dem Superschwergewicht.

Sportlicher Werdegang[Bearbeiten]

Jeff Monson gegen Sergej Maslobojev 2009

Seine Karriere begann als Mitglied des Wrestling-Teams der Oregon State University. Diese nimmt in der Division I an den sportlichen Wettkämpfen der US-amerikanischen Hochschulen teil. Die Division I ist die höchste Leistungsklasse. 1992 wurde er in die Ringer-Auswahl der Pacific-10 Conference aufgenommen.[2] 1993 nahm er für die University of Illinois an den NCAA-Wettkämpfen teil und schied in der zweiten von fünf Turnierrunden aus.[3] Auch nach seiner aktiven Ringer-Karriere nahm er weiter an Ringkampf-Turnieren teil.

Mittlerweile ist er Schwarzgurt im brasilianischen Jiu-Jitsu und hat drei professionelle Boxkämpfe bestritten (2-0-1). Außerdem ist er Schwergewichts-Champion der Internationalen Sport-Karate Vereinigung.[4]

Zur Zeit trainiert Monson als Mitglied des American Top Teams, eines Mixed-Martial-Arts Gyms, in Coconut Creek, Florida. Seine Kampfbilanz im MMA ist derzeit 42 Siege und 11 Niederlagen. Seinen ersten Kampf absolvierte er 1997. In der prestigeträchtigen UFC-Organisation absolvierte er 7 Kämpfe, der letzte war 2006 ein Meisterschaftskampf im Schwergewicht gegen Tim Sylvia. Monson verlor nach Punkten. Seitdem kämpft er in kleineren Organisationen. Weitere herausragende Gegner waren Fedor Emelianenko, gegen den er nach Punkten verlor, Forrest Griffin, Chuck Liddell, Josh Barnett, Ricco Rodriguez und Roy Nelson.[5]

Privatleben[Bearbeiten]

Jeff Monson ist verheiratet und hat zwei Kinder.[1][6] Bevor er sich in Vollzeit dem Kampfsport widmete, arbeitete er als Familientherapeut. Er hat Masterabschlüsse in Psychologie und Politikwissenschaften.[7]

Anarchismus[Bearbeiten]

Monson ist bekannt für seine anarchistischen Überzeugungen, er ist Mitglied der Gewerkschaft IWW. Er nutzt die Popularität, die er durch den Kampfsport erlangt hat, um seine Ansichten zu verbreiten. Am 23. Mai 2006 beteiligte sich Monson an einer Blockade des Hafens von Olympia durch Antikriegsaktivisten. Diese wollten das Einladen von Militärfahrzeugen verhindern. Bis auf Monson und eine weitere Person wurde die Blockade geräumt. Die Polizei leitete nach einer Stunde die Fahrzeuge schließlich um. Monson erklärte der Polizei: Wenn ihr versucht mich festzunehmen, werde ich Widerstand leisten. [8] 2009 besprühte er das Washington State Capitol mit einem Anarchie-Zeichen und den Worten „No War“ (Kein Krieg) und „No Poverty“ (Keine Armut), um gegen den Irak-Krieg zu protestieren und aus Protest gegen soziale Ungerechtigkeit. Er beging die Tat, während er von einem Team des TV-Senders ESPN begleitet wurde, das ein Porträt von ihm drehen sollte. Der Sender veröffentlichte später die Bilder von Monson bei der Tat, der dafür zu circa 22.000 US-Dollar Geldstrafe verurteilt wurde.[9][10]

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Abu Dhabi Combat Club Submission Grappling World Championship [11][Bearbeiten]

  • 2009 ab 99 kg: 3. Platz
  • 2005 ab 99 kg: 1. Platz
  • 2003 ab 99 kg: Viertelfinale
  • 2001 ab 99 kg: 2. Platz
  • 2000 89–98 kg: 2. Platz
  • 1999 89–98 kg: 1. Platz

International Brazilian Jiu-Jitsu World No-Gi Championship [12][Bearbeiten]

  • 2007 SuperSuperHeavy: 2. Platz (Schwarzgurt-Klasse)
  • 2007 Offene Gewichtsklasse: 1. Platz (Schwarzgurt-Klasse)

Diverses[Bearbeiten]

  • 2011 FILA Grand Prix Martigny No Gi Grappling + 100 kg: 2. Platz
  • 2011 ISKA Schwergewichts-Champion [4]
  • 2008 FILA Grappling World Championship 92,1 kg bis 125 kg: 1. Platz
  • 1992 PAC 10 Wrestling 178–190 lbs: 1. Platz [13]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jeff Monson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Heiratsurkunde in der Broward County Gerichtsdatenbank http://www.clerk-17th-flcourts.org/Clerkwebsite/Marriage/LicenseSearch.aspx
  2. Liste der Wrestling-Teams des PAC 10 http://www.pac-10.org/portals/7/images/history/wrestling/WRESTLING-Academics.pdf
  3. http://www.wrestlingstats.com/ncaa/pdf/brackets/NCAA%201993.pdf
  4. a b Monson claims ISKA title. 3. April 2011, abgerufen am 14. Oktober 2012.
  5. Monsons Profil bei Sherdog.com http://www.sherdog.com/fighter/Jeff-Monson-262
  6. http://blog.chron.com/fighting/2006/11/monson-prepared-for-last-shot/
  7. Homepage von Jeff Monson http://jeffmonson.com/about-3/
  8. http://community.livejournal.com/anarchists/1812280.html
  9. Artikel in einer Tageszeitung http://www.theolympian.com/2009/07/29/923985/monson-makes-plea-deal.html
  10. http://de.indymedia.org/2009/01/239486.shtml
  11. Offizielle Homepage des ADCC http://www.adcombat.com/adcc-results
  12. Offizielle Homepage der IBJJF http://www.ibjjf.org/results.htm
  13. Homepage der Hochschulsportliga PAC 10 http://www.pac-10.org/portals/7/images/history/wrestling/WRESTLING-P10-Honors.pdf