Jefferson County (Alabama)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jefferson County Courthouse
Verwaltung
US-Bundesstaat: Alabama
Verwaltungssitz: Birmingham
Adresse des
Verwaltungssitzes:
County Courthouse
716 Richard Arrington Jr. Blvd. N.
Birmingham, AL 35203-0100
Gründung: 13. Dezember 1819
Vorwahl: 001 205
Demographie
Einwohner: 658.466  (2010)
Bevölkerungsdichte: 228,5 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 2911 km²
Wasserfläche: 29 km²
Karte
Karte von Jefferson County innerhalb von Alabama
Website: www.jeffcointouch.com

Das Jefferson County[1][2] ist ein County im US-Bundesstaat Alabama der Vereinigten Staaten. Der Verwaltungssitz (County Seat) ist Birmingham.

Am 9. November 2011 musste das County wegen einer Überschuldung von über drei Milliarden US-$ Konkurs anmelden. Es ist dies der bislang größte Fall eines Konkurses eines US-amerikanischen Bezirks, ausgelöst durch ein Finanzkonstrukt einer Bankengruppe, das ein neues Abwasser- und Kanalsystem finanzieren sollte.[3][4][5]

Geographie[Bearbeiten]

Das County liegt nördlich des geographischen Zentrums von Alabama hat eine Fläche von 2911 Quadratkilometern, wovon 29 Quadratkilometer Wasserfläche sind. Es grenzt im Uhrzeigersinn an folgende Countys: Blount County, St. Clair County, Shelby County, Bibb County, Tuscaloosa County und Walker County.

Geschichte[Bearbeiten]

Jefferson County wurde am 13. Dezember 1819[6] gebildet. Benannt wurde es nach Thomas Jefferson. Die erste Bezirkshauptstadt wurde 1819 Carrollsville, danach, 1821, Elyton und seit 1873 ist dies Birmingham.

Historische Objekte[Bearbeiten]

In der 29th Avenue North auf den Nummern 3233, 3232, und 3236 steht die historische Parsonage Bethel Baptist Church and Guardhouse. Die Kirche mit ihren zwei Nebengebäuden wurde am 5. April 2005 vom National Register of Historic Places mit der Nummer 05000455 aufgenommen.[7]

Demographische Daten[Bearbeiten]

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1830 6855
1840 7131 4 %
1850 8989 30 %
1860 11.746 30 %
1870 12.345 5 %
1880 23.272 90 %
1890 88.501 300 %
1900 140.420 60 %
1910 226.476 60 %
1920 310.054 40 %
1930 431.493 40 %
1940 459.930 7 %
1950 558.928 20 %
1960 634.864 10 %
1970 644.991 2 %
1980 671.324 4 %
1990 651.525 -3 %
2000 662.047 2 %
2010 658.466 -0,5 %
Vor 1900[8]

1900–1990[9] 2000[10] 2010[11]

Alterspyramide des Jefferson County
Pratt Mines, 15. Januar 1889 - Lynchjustiz an George Meadows im Jefferson County
Quinlan Castle in Birmingham, gelistet im NRHP Nr. 84000632[12]

Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten im Jefferson County 662.047 Menschen. Davon wohnten 16.113 Personen in Sammelunterkünften, die anderen Einwohner lebten in 263.265 Haushalten und 175.861 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 230 Einwohner pro Quadratkilometer. Nach Rassen betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 58,1 % Weißen, 39,36 % Afroamerikanern, 0,21 % amerikanischen Ureinwohnern, 0,9 % Asiaten, 0,03 % pazifischen Insulanern und 0,59 Prozent aus anderen Rassen. 0,8 Prozent stammten von zwei oder mehr Rassen ab. 1,55 % der Bevölkerung waren Hispanics oder Latinos, unabhängig von der Rasse.

Von den 263.265 Haushalten hatten 30,8 Prozent Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die bei ihnen lebten. In 46,1 Prozent lebten verheiratete, zusammen lebende Paare, 17,2 Prozent waren allein erziehende Mütter, 33,2 Prozent waren keine Familien, 28,7 Prozent aller Haushalte waren Singlehaushalte und in 9,9 Prozent lebten Menschen im Alter von 65 Jahren oder darüber. Die Durchschnittshaushaltsgröße betrug 2,45 und die durchschnittliche Familiengröße betrug 3,04 Personen.

24,8 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 9,6 Prozent zwischen 18 und 24, 29,7 Prozent zwischen 25 und 44, 22,3 Prozent zwischen 45 und 64 und 13,6 Prozent waren 65 Jahre oder älter. Das Durchschnittsalter betrug 36 Jahre. Auf 100 weibliche Personen kamen 89,2 männliche Personen und auf Frauen im Alter von 18 Jahren und darüber kamen 84,5 Männer.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts betrug 36.868 US-Dollar, das Durchschnittseinkommen einer Familie 45.951 US-Dollar. Männer hatten ein Durchschnittseinkommen von 35.954 US-Dollar, Frauen 26.631 US-Dollar. Das Prokopfeinkommen betrug 20.892 US-Dollar. 11,6 Prozent der Familien und 14,8 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[13]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der Long Life Lake im Birmingham Botanical Garden

In Birmingham befindet sich der Birmingham Botanical Garden, ein botanischer Garten mit einer Fläche von 273.000 m².

Ein weiterer botanischer Garten befindet sich in Hoover, es sind dies die Aldridge Botanical Gardens mit einer Fläche von 121.000 m².

Orte im Jefferson County[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Thomas McAdory Owen: History of Alabama and Dictionary of Alabama Biography. S. J. Clarke Publishing Co., Chicago IL 1921.
  • Virginia O. Foscue: Place Names in Alabama. University of Alabama Press, Tuscaloosa u. a. 1989, ISBN 0-8173-0410-X.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatGNIS-ID: 161562. Abgerufen am 22. Februar 2011 (englisch).
  2. Jefferson County bei alabama.gov
  3. Looting Main Street, Geschichte und Ursachen des Bankrotts von Jefferson County (Alabam) in Rolling Stone vom
  4. Largest Municipal Bankruptcy Filed WSJ, 10. November 2011
  5. Bayerische Landesbank ist Gläubiger mit 52,1 Millionen Dollar
  6. Auszug aus der Encyclopedia of Alabama. Abgerufen am 12. Februar 2011
  7. NRIS
  8. U.S. Census Bureau - Census of Population and Housing. Abgerufen am 15. März 2011
  9. Auszug aus Census.gov. Abgerufen am 28. Februar 2011
  10. Auszug aus factfinder.census.gov Abgerufen am 28. Februar 2011
  11. Auszug aus census.gov Abgerufen am 31. März 2012
  12. Auszug aus dem National Register of Historic Places. Abgerufen am 13. März 2011
  13. Jefferson County, Alabama, Datenblatt mit den Ergebnissen der Volkszählung im Jahre 2000 bei factfinder.census.gov.

Weblinks[Bearbeiten]

33.583333333333-86.866666666667Koordinaten: 33° 35′ N, 86° 52′ W