Jehuda Chajjudsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jehuda Chajjudsch war ein um 1000 lebender und wirkender hebräischer Grammatiker und Arzt aus Fez. Er entdeckte die Dreibuchstabigkeit (Triliteralität, dreiradikalische hebräische Wortwurzeln) im Hebräischen. Seine Werke sind in Arabisch verfasst.

Literatur (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Wilhelm Bacher: Die hebräische Sprachwissenschaft vom 10. bis 16. Jahrhundert. Trier 1892.
  • Max Mayer: Artikel CHAJUDSCH, JUDA ben DAVID. In: Jüdisches Lexikon, Berlin 1927, Bd. I.
  • Angel Sáenz-Badillos; Judit Targarona Borrás: Yĕhudah (Abū Zakariyyā Yaḥyā) ben David al-Fāsī Ḥayyuŷ. In: Diccionario de autores judios (Sefarad. Siglos X-XV). El Almendro, Córdoba 1988 (Estudios de Cultura Hebrea, Band 10), S. 135-136. ISBN 84-86077-69-9.