Jelysaweta Bryshina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Jelisaweta Bryshina)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jelysaweta Bryshina als Schlussläuferin der ukrainischen Staffel bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2010

Jelysaweta Bryshina (ukrainisch Єлизавета Бризгіна, engl. Transkription Yelyzaveta Bryzhina; * 28. November 1989 in Luhansk) ist eine ukrainische Sprinterin. Sie war Europameisterin mit der 4-mal-100-Meter-Staffel.

2007 wurde sie über 200 m Junioren-Vizeeuropameisterin. 2009 startete sie bei den Halleneuropameisterschaften über 60 m, schied jedoch im Vorlauf aus.

2010 siegte Bryshina bei der Superliga der Leichtathletik-Team-Europameisterschaft über 200 m. Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Barcelona gewann sie die Silbermedaille über dieselbe Distanz und Gold mit der ukrainischen Mannschaft in der 4-mal-100-Meter-Staffel. Beim Continental-Cup 2010 wurde sie wiederum Zweite auf der 200-Meter-Strecke.

Bei der Universiade 2011 gewann Bryshina mit der Staffel die Goldmedaille, im Einzellauf wurde sie Vierte. 2012 lief sie bei den Hallenweltmeisterschaften als Startläuferin in der 4-mal-400-Meter-Staffel. Die Ukrainerinnen wurden zunächst Vierte, doch weil Bryshina beim ersten Wechsel eine Weißrussin unabsichtlich zu Fall gebracht hatte, wurden sie disqualifiziert. In London erreichte Bryshina bei den Olympischen Spielen über 200 m das Halbfinale, erfolgreicher war sie mit 4-mal-100-Meter-Staffel, mit der sie in neuer Landesrekordzeit die Bronzemedaille gewann.

Jelysaweta Bryshina ist die Tochter zweier Olympiasieger von 1988: Wiktor Bryshin (4-mal-100-Meter-Staffel) und Olha Wladykina-Bryshina (400-Meter-Lauf, 4-mal-400-Meter-Staffel).

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Yelyzaveta Bryzghina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien