Jemima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jemima ist ein weiblicher Vorname.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten]

Der Name stammt aus dem Hebräischen und bedeutet „Täubchen“. In der Bibel ist Jemima eine Tochter Hiobs.

Bekannte Namensträger[Bearbeiten]

  • Jemima Abey, Schauspielerin
  • Jemima Boone (* 1762), eine Tochter Daniel Boones, die von Indianern gefangengenommen worden war und deren Geschichte James Fenimore Coopers Roman Der letzte Mohikaner inspirierte
  • Jemima Blackburn (1823–1909), schottische Malerin
  • Charlotte Jemima Henrietta Maria Boyle (1650–1684), Tochter von Karl II. (England) (1650–1657)
  • Jemima Khan (* 1974), UNICEF-Botschafterin
  • Jemima Nicholas (1755–1832), eine Engländerin, die 1797 den Ort Fishguard von französischen Invasoren befreite
  • Jemima Rooper (* 1981), britische Schauspielerin
  • Jemima West, Schauspielerin (Matchball für die Liebe)
  • Jemima Wilkinson (1752–1819), religiöse Eiferin, siehe auch Penn Yan#Geschichte
  • Jemima Yorke (1723–1797), britische Adelige

Figuren in Literatur, Theater und Film[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]