Jenning Huizenga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jenning Huizenga Straßenradsport
zur Person
Geburtsdatum 29. März 1984
Nation NiederlandeNiederlande Niederlande
Disziplin Bahnradsport, Straßenradsport
Funktion Fahrer
Team(s)
2005
2006
2007
2011
2012
2014
Moser-AH-Trentino
Cyclingteam Jo Piels
Löwik Meubelen
Ubbink-Koga Cycling Team
Rabobank Continental Team
Parkhotel Valkenburg
Wichtigste Erfolge
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
2008: Silber - Einerverfolgung
Nationale Bahnmeisterschaften
2013: NiederlandeNiederlande – Einerverfolgung
2012: NiederlandeNiederlande – Einerverfolgung
2011: NiederlandeNiederlande – Einerverfolgung
2007: NiederlandeNiederlande – Einerverfolgung

Jenning Huizenga (* 29. März 1984 in Franeker) ist ein niederländischer Radrennfahrer, der auf Bahn und Straße aktiv ist.

Jenning Huizenga begann seine sportliche Laufbahn als Eisschnellläufer. Im Jahr 2000 belegte er den sechsten Platz beim niederländischen Eislauf-Marathon.

1998 begann Huizenga neben dem Eisschnelllauf mit dem Radsport, fuhr als Jugendlicher und Junior zunächst hauptsächlich auf der Straße, bis er auch auf der Bahn aktiv wurde. 2006 wurde er Dritter der niederländischen Meister in der Einerverfolgung, 2007 errang er den Titel, wie auch 2011, 2012 und 2013. 2011 wurde er zudem niederländischer Vize-Meister im Scratch sowie gemeinsam mit Levi Heimans, Wim Stroetinga und Tim Veldt nationaler Meister in der Mannschaftsverfolgung. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2008 in Manchester wurde er hinter Bradley Wiggins Vize-Weltmeister in dieser Disziplin. Beim Bahnrad-Weltcup 2013/2014 gewann er die Gesamtwertung in der Einerverfolgung.

Zweimal – 2008 und 2012 – nahm Jenning Huizenga an Olympischen Spielen teil: 2008 in Peking wurde er 18. in der Einerverfolgung, und 2012 in London wurde er mit dem niederländischen Bahnvierer (Heimans, Veldt und Stroetinga) Siebter in der Mannschaftsverfolgung.

Erfolge - Straße[Bearbeiten]

2012

Weblinks[Bearbeiten]