Jenny Holzer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jenny Holzer (* 29. Juli 1950 in Gallipolis, Ohio) ist eine US-amerikanische Konzeptkünstlerin.

Die dritte Phase von Holzers For the City, projiziert auf der Fifth Avenue-Seite der New York Public Library, 6.-9. Oktober, 2005
Installation in der Empfangshalle des 7 WTC

Leben[Bearbeiten]

Holzer schrieb sich 1968 in die Duke University in Durham, North Carolina, ein und nahm Sommerkurse an der Ohio University. 1970 studierte sie für ein Jahr Zeichnung und Druckkunst an der University of Chicago und machte 1972 ihren Abschluss an der Ohio University. 1975 ging Holzer an die Rhode Island School of Design, wo sie zwei Jahre später ihre Meisterprüfung ablegte. Nachdem sie 1977 nach New York City gezogen war, betreute sie das Independent Study Program am Whitney Museum of American Art und begann mit Text als Kunst zu arbeiten.[1]

Werk[Bearbeiten]

Der Mittelpunkt von Jenny Holzers Arbeit ist die Realisierung von Ideen im öffentlichen Raum. Straßenplakate sind ihr bevorzugtes Medium, wobei sie für ihre Arbeiten auch andere Medien benutzt, wie LED-Leuchtbänder, Sitzbänke, Aufkleber, T-Shirts und das WWW. Sie ist Mitglied der Gruppe Colab. In Deutschland wählte sie erstmals Anfang der 1990er Jahre in Nordhorn einen Garten als Medium zur Schaffung eines „Anti-Memorials“ gegen Krieg und Nationalsozialismus im Rahmen des internationalen Landschaftskunst-Projektes Kunstwegen Nordhorn. 2002 erhielt sie den Kaiserring der Stadt Goslar.

Im Juni 2005 entschied sich das Stadtparlament von Wiesbaden mit den Stimmen von CDU, FDP und Republikanern, ein von Holzer entworfenes Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus nicht aufzustellen. Seit 2009 sind im Park von Schloss Rheder (Landkreis Höxter) Baumstämme niedergelegt, in die Holzers Texte aus den Projekten „Survival” und „Under the Rock“ zusammen mit Gedichten von Henri Cole eingraviert sind.

2011 wurde Holzer in die American Academy of Arts and Sciences gewählt.

Werke[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jenny Holzer – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Francisco Calvo Seraller: (Einl.): Guggenheim Museum Bilbao Collection. Guggenheim Bilbao 2009, S. 507
  2. Please Change Beliefs auf Walkerart.org
  3. FAZ vom 6. Oktober 2010, Seite 32: Wenn Wörter fliegen lernen
  4. Gedichte unter erschwerten Bedingungen in FAZ vom 8. Juni 2011, Seite 25