Jenny Jones (Green Party)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jenny Jones bei einem Interview in Norwich

Jenny Jones, Baroness Jones of Moulsecoomb (* 23. Dezember 1949 in Brighton) ist eine britische Politikerin und Mitglied der Green Party of England and Wales. Sie studierte Archäologie am University College London. Vor ihrer politischen Karriere arbeitete sie im Bereich Finanzcontrolling und etwa zehn Jahre als Archäologin. Seit 1988 ist sie Mitglied in ihrer Partei.

Seit 2000 ist sie für ihrer Partei in der London Assembly. Bei ihrer Tätigkeit für die London Assembly lagen ihre Hauptschwerpunkte in den Bereichen Transport, Wohnungsbau- bzw. Planung und im Bereich der Polizei. Von Mai 2003 bis Juni 2004 war sie als stellvertretende Bürgermeisterin von London. Jones war von 2006 bis 2010 die einzige grüne Gemeinderätin im Gemeinderat von London-Southwark. Nach einer Liste im Evening Standard von 2011 zählt sie zu den 1000 einflussreichsten Personen von London.[1] Sie kandidierte für das Amt als Londoner Bürgermeisterin für die Wahl 2012, dabei erhielt sie den drittmeisten Stimmenanteil.

Sie setzte sich ein für gesunde Ernährung für Schulen, Krankenhäusern oder anderen öffentlichen Einrichtungen. Ebenso ist sie für eine bessere Ernährung von armen Menschen. Im Hinblick auf Obdachlosigkeit und die hohen Immobilienpreise in London engagierte sie sich für bezahlbaren Wohnraum. Einen großen Fortschritt konnte sie im Bereich Verkehrssicherheit erzielen, mit einem deutlichen Rückgang an Verkehrstoten.

Am 20. September 2013 wurde sie zum Life Peer mit dem Titel Baroness Jones of Moulsecoomb, of Moulsecoomb in the County of East Sussex erhoben und damit Mitglied des House of Lords.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. London's 1000 most influential people 2011: Running London & 2012 Olympics. In: Evening Standard vom 7. November 2011, abgerufen am 5. August 2013
  2. London Gazette vom 25. September 2013