Jenny Randerson, Baroness Randerson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jennifer Elizabeth Randerson, Baroness Randerson (* 26. Mai 1948) ist ein walisisches liberaldemokratisches Mitglied des House of Lords.[1] Gegenwärtig hat sie den Posten eines Junior Minister im Wales Office inne, ihr Zuständigkeitsbereich ist die Bildung in Wales.[2]

Randerson war Ratsherrin des Stadtrates von Cardiff und von 1999 bis 2011 Mitglied der National Assembly for Wales. Sie war Mitglied der von 2000 bis 2003 bestehenden Labour-Liberal Democrats- Regierung von Wales.[3] 2011 wurde Randerson zum Life Peer ernannt.

Biographie[Bearbeiten]

Randerson besuchte das Bedford College der University of London und erwarb dort 1983 den Grad des Bachelor of Science in Physiologie und Biochemie.[4] Von 1983 bis 2000 war Randerson Lektorin am Cardiff Tertiary College. Sie führte vier Jahre lang die Opposition im Stadtrat von Cardiff. Der "Creative Future"-Plan, eine Entwicklungsstrategie für die Walisische Sprache wurde von Randerson entwickelt.

National Assembly for Wales[Bearbeiten]

Randerson war Ministerin für Kultur, Sport und die Walisische Sprache in der Liberal Democrat/Labour-Koalitionsregierung von 2000 bis 2003. Vom 6. Juli 2001 bis zum 13. Juni 2002 hatte sie den Posten des Deputy First Minister for Wales inne. In der 2. Welsh National Assembly fungierte Randerson für die Liberal Democrats als Sprecherin für Gesundheit und Soziales, Gleichberechtigung und Finanzen. Sie kandidierte 2008 für die Führung der Walisischen Liberal Democrats, verlor allerdings gegen die mit 60 % der Stimmen gewähnlte Kristiy Williams.

In der dritten Welsh National Assembly war Randerson Sprecherin der Liberal Democrats für Bildung, Transport und Wirtschaft. Sie trat nicht mehrzu den 2011 stattfindenden Wahlen zur Welsh National Assembly an. Nigel Howells, der statt ihr für die Liberal Democrats kandidierte, verlor gegen Jenny Rathbone.

House of Lords[Bearbeiten]

Im Januar 2011 wurde Randerness als Baroness Randerson zum Life Peer ernannt und am 31. Januar 2011 in das House of Lords eingeführt.[5] Sie ist Mitglied der Liberal Democrats-Fraktion. Am 4. September 2012 wurde Randerson zum Parliamentary Under-Secretary of State im Wales Office ernannt [6] Randerson ist das erste weibliche Mitglied der walisischen Liberal Democrats, das ein Ministeramt im britischen Parlament innehat und das erste Mitglied der walisischen Liberal Democrats in einem Ministerposten seit Gwilym Lloyd-George 1945. Sie ist ferner die erste walisische Politikerin in einem Regierungsposten im britischen Parlament, die nicht von der Labour Party gestellt wird.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.number10.gov.uk/news/latest-news/2010/11/peerages-honours-and-appointments-2-57256
  2. http://www.bbc.co.uk/news/uk-wales-politics-19524920
  3. http://www.bbc.co.uk/news/uk-wales-politics-19496003
  4. Royal Holloway College, Higher Magazine No.17, Herbst 2012, abgerufen am 24. November 2012
  5. House of Lords Business, Montag 31. Januar 2011
  6. Wales Office: Lib Dem Baroness Randerson made minister BBC News, 5. September 2012

Weblinks[Bearbeiten]