Jens Albinus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albinus bei den Proben zu Lulu, 2012

Jens Albinus (* 3. Januar 1965 in Bogense auf Fünen) ist ein dänischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Jens Albinus’ Eltern waren der Pfarrer Erling und die Lehrerin Inger Albinus. Er besuchte 1985 bis 1989 die Schauspielschule am Aarhus Teater, arbeitete danach bis 1994 am Aarhus Teater selbst. Darauf folgten Engagements an verschiedenen Kopenhagener Theatern, darunter dem dänischen Staatstheater (bis 2002). Einige Engagements im Ausland (an der Berliner Volksbühne und am Basler Nationaltheater). Seit 1999 inszeniert Albinus selbst Theaterstücke, seit 1996 spielt er in Kino- und Fernsehfilmen, darunter Idioten des dänischen Filmregisseurs Lars von Trier. In den Jahren 2003 bis 2006 spielte Albinus die Hauptrolle in der Kriminalfilm-Reihe Der Adler, einer Koproduktion des dänischen Senders Danmark Radio und des Zweiten Deutschen Fernsehens ZDF, durch die er auch dem deutschen Publikum bekannt wurde.

Theater[Bearbeiten]

Theater Aarhus
  • Parasitterne (1990)
  • Hvide natter (1992)
  • Tre musketerer (1993)
  • Jeppe på Bjerget (1993)
  • Gensynets Trilogi (1994)
  • Engle i America (1995)
Kopenhagener Theater
  • Dark (1994), Betty Nansen Theater
  • Mysterier (1996), Husets Theater
  • Den yderste konsekvens (1999), Edison Theater
Det kgl. Theater, Kopenhagen
  • Helligtrekongersaften (1996)
  • Det kvindelige selskab (1997)
  • Egelykke (2000)
  • Hamlet (2002)
  • Hamlet (Hauptdarsteller) in der Aufführung in Kronborg (Sommer 2003)
Ausland
  • Hauptdarsteller in Strindbergs Der Vater (Faderen) an der Berliner Volksbühne (2000)
  • Darsteller des Don Rodrigo in Paul Claudels Der seidene Schuh (Silkeskoen) am Basler Nationaltheater (2003)
Inszenierung & Regie
  • Nederdrætighedens Historie (1999), Kaleidoskop Theater
  • Helenes himmelfærd (2000), Grob Theater
  • Udvidelse af kampzonen/ Ausweitung der Kampfzone (2002), Det kgl. Theater
  • Helenes Fahrt in den Himmel (2014), Schauspiel Köln

Filmographie[Bearbeiten]

Kino[Bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten]

Preise[Bearbeiten]

  • Lauritzen-Preis 1995
  • Regisseur des Jahres 2001/02 in Dänemark
  • Preis der dänischen Filmakademie 2003 für die beste männliche Hauptrolle in Nils Malmros In Kenntnis der Wahrheit

Weblinks[Bearbeiten]