Jens Höing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jens Höing (* 21. Februar 1987 in Münster (Westfalen)) ist ein deutscher Rennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Höing begann seine Motorsportkarriere im Alter von acht Jahren im Kartsport.[1] 2005 wechselte er in den Formelsport und ging in der deutschen Formel BMW an den Start. Für das Team Rosberg startend belegte er am Saisonende den 23. Gesamtrang. Höing blieb die nächsten zwei Saisons in der deutschen Formel BMW und belegte in beiden Saisons den 14. Gesamtrang. Er schaffte in keiner der drei Saisons eine Podest-Platzierung. 2008 wechselte Höing in den deutschen Formel-3-Cup, in dem er mit einem Punkt den 17. Platz im Gesamtklassement belegte.

Obwohl Höing in seiner bisherigen Karriere noch keine großen Erfolge in Nachwuchsrennserien erzielt hatte, erhielt er 2009 einen Vertrag in der wiederbelebten FIA-Formel-2-Meisterschaft. Höing erzielte bei keinem Rennen Punkte und belegte am Saisonende den 26. Gesamtrang. Dabei war sein bestes Resultat ein dreizehnter Platz. Von den 16 Rennen, bei denen er gestartet war, erreichte er nur sechs Mal das Ziel.

Persönliches[Bearbeiten]

Parallel zu seinem Engagement im Motorsport studiert Höing BWL an der Fachhochschule für angewandtes Management in Erding.[1]

Karrierestationen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b „Formel-2-Pilot Höing will in die Königsklasse“ (Motorsport-Total.com am 27. August 2009)

Weblinks[Bearbeiten]